Weitere Informationen

Keyboard – das Orchester für Zuhause kaufen

Einfach zu Hause musizieren – ganz ohne Orchester. Jeder Musikliebhaber träumt sicher davon, das Klavier oder ein Piano zu beherrschen. Leider scheitert dein Traum oft am mangelnden Platz und dem Preis. Für klassische Pianos werden heute schnell fünfstellige Summen aufgerufen. Ein Klavier kostet schnell 2.000 Euro bis 3.000 Euro. Und selbst die E-Pianos – als platzsparende Variante – wird neu Deine Haushaltskasse um einen mittleren dreistelligen Betrag leichter machen. Die Lösung für alle, die trotzdem nicht aufs Musizieren verzichten oder sich ein Tasteninstrument beibringen wollen, ist das Keyboard. Hier ist nicht von der Computertastatur die Rede, sondern das Electronic Keyboard als elektrisches Tasteninstrument.

Keyboards – die Unterschiede zum Klavier

Auf den ersten Blick sind die Keyboards ein Ersatz für die Pianos oder das Klavier. Unterschiede fallen erst bei genauem Hinsehen auf. Gerade die leicht zu transportierenden kleinen Modelle werden mit einer verkürzten Tastatur am Markt angeboten. Zu den kleinsten Keyboards gehören jene mit nur 49 Tasten. Mit einer Tastatur von 61 Tasten würde das Keyboard der Orgel entsprechen. Große Varianten mit 88 Tasten lassen sich – zumindest im Hinblick auf den Umfang der Tastatur – mit einem Klavier vergleichen. Pianos, Klavier und Keyboard trennen außer den Tasten aber noch ganz andere Unterschiede. In die Keyboards werden durch Hersteller wie Yamaha Keyboard oder Casio Keyboard sogenannte Arranger integriert, die verschiedene Begleitmusiken enthalten. Diese können entsprechend der gespielten Harmonien angepasst werden. Gleichzeitig ist über die elektronischen Baukomponenten des Keyboards ein „Instrumentenwechsel“ möglich. du kannst als Spieler entscheiden, ob das Keybord eine Orgel oder ein Schlagzeug klingen soll. Diese vorprogrammierten Klangfarben können bei hochwertigen Geräten mehrere hundert Stück umfassen. Einen großen Vorteil können die Keyboards durch ihre Midi Keyboard-Schnittstelle verbuchen – du hast die Möglichkeit, dein Keyboard an den PC anzuschließen.

Keyboards kaufen – dein neues Heimorchester

Ein Keyboard ist heute gebraucht relativ preisgünstig. Durch die Tatsache, dass der Verschleiß eher gering ist, wirst du zumindest optisch selten Gebrauchspuren entdecken. Eigentlich machst du mit dem Kauf über eine Kleinanzeige nicht viel falsch. Trotzdem ist es sinnvoll, zuerst in der Umgebung nach passenden Instrumenten zu suchen. Hintergrund: Mitunter war das Keyboard über Jahre nicht in Betrieb und hat auf einem staubigen Speicher gelegen. Du nimmst das Instrument vor dem Kaufen nicht nur in Augenschein, sondern hast auch Gelegenheit zum Spielen. Funktionieren alle Tasten und ist das Audio ausgezeichnet? Welchen Eindruck macht das Keyboard hinsichtlich der Bedienbarkeit? Überhaupt solltest du dich zuerst fragen, welchen Zweck das Instrument erfüllen soll. Ein Klavierersatz lässt sich am ehesten mit einem entsprechend großen Satz an Tasten bewerkstelligen. Zum reinen Üben reichen sicher auch kleinere Keyboards.

Keyboard verkaufen – Instrumente zu Geld machen

Diese Situation kommt Dir bestimmt bekannt vor: Als Jugendlicher wollte man unbedingt Keyboard spielen lernen. Nach einiger Zeit wird die Staubschicht auf dem Keyboard immer höher, man spielt seltener und räumt die Instrumente von Yamaha oder Casio irgendwann nur noch von einer Ecke in die andere. Sicher für alle Beteiligten die denkbar schlechteste Lösung. Statt das Keyboard irgendwann ganz aus dem Gedächtnis zu streichen, kannst du es über quoka.de einfach und ohne Anmeldung verkaufen. Über das Kleinanzeigenportal erstellst du einfach die Anzeige für dein Keyboard mit MIDI-Funktion (oder ohne) und wartest auf den ersten Interessenten. Um die Instrumente interessanter zu machen, ist die Arbeit mit Bildern sinnvoll. Im Hinblick auf den Anzeigentext fasst du am besten alle wichtigen Informationen zum Keyboard zusammen. Vergiss bitte nicht auf technische Daten einzugehen. Kein Käufer will lange im Internet nach dem Modell und dessen Ausstattung suchen – sondern sich über Deine Anzeige ein Bild vom Instrument machen. Tipp: Zubehör, wie der Ständers des Keyboards oder eine Sitzgelegenheit und Notenblätter wecken schnell Interesse – und können das Verkaufen deines Keyboards durchaus beschleunigen.

Fazit: Keyboards kaufen – das Heimorchester für Musikfans

Geige, Piano, E-Gitarre – willst du mehr als ein Instrument spielen, wird´s teuer. Keyboards sind durch die vielfältigen elektronischen Audio-Funktionen ein Brückenschlag für mehrere Instrumente. Einfach zu bedienen, kannst du mit dem Keyboard schnell zum Musiker werden. Auf quoka.de finden Käufer und Verkäufer auf einfache Weise zueinander. Schließlich ist auf Quoka auch ohne Anmeldung die Erstellung einer Kleinanzeige möglich, die interessierte Musikfans aus ganz Deutschland lesen können.
[08] [q:0] [q(pp):2] [q(gl):0] [p:265] [s:0] [t:0645]