Weitere Informationen

Streichinstrumente: Berührende Klänge in jeder Musikrichtung

David Garret, Nigel Kennedy und Vanessa-Mae sind nur einige der bekannten Streichinstrumentalisten unserer Zeit. Mit dem Spiel auf ihrer Violine bezaubern diese Musiker Millionen. Vor allem aus der klassischen Musik und dem Jazz sind die unterschiedlichen Streichinstrumente nicht wegzudenken. Die speziellen Saiteninstrumente, deren Saiten mit einem Streichbogen zum Schwingen gebracht werden, erzeugen eindringliche Töne, die so manchen Musikliebhaber zum Träumen bringen. Davor stehen jedoch das Üben und das richtige Instrument, das du hier auf Quoka neu oder gebraucht kaufen kannst.

Welche Streichinstrumente gibt es?

Zu den gebräuchlichsten Streichinstrumenten in der klassischen und der zeitgenössischen Musik gehören in Europa die Violine, das Cello, die Viola und der Kontrabass. Seltenere Streichinstrumente sind die Viola d’amore, der Trumscheit und die Nyckelharpa. Immer populärer werden jedoch auch Instrumente aus anderen Kulturen, wie die japanische Kokyu, das arabische Rebab oder die bulgarische Gadulka.

Die Violine - Die Kleine unter den Streichinstrumenten

Die Violine, die vielen auch als Geige bekannt ist, ist das kleinste Instrument aus der Familie der Streichinstrumente. Zum Spielen wird sie mit einer Hand unter dem Kinn festgehalten, während die andere mit dem Bogen über die Saiten streicht. Eine Geige besteht aus mehreren Teilen, von denen die wichtigsten der Korpus, der Steg und die Saiten sind. Decken und Boden des Korpus werden aus verschiedenen Hölzern gefertigt, in der Regel aus Fichte und Ahorn. Das Griffbrett auf dem Steg besteht meistens aus Ebenholz und die Saiten sind aus Stahl beziehungsweise Darm oder Kunststoff. Wenn du eine Violine kaufst, solltest du daran denken, dass du auch einen Streichbogen, eine Schulterstütze, ein Etui und Kolophonium für den Bogen benötigst.

Das Cello - Die kleine Bassgeige

Das Cello, eigentlich Violoncello, wurde in Deutschland früher auch „kleine Bassgeige” oder Bassvioline genannt. Im Gegensatz zu Viola und Violine steht das Instrument beim Spielen aufrecht zwischen den Beinen des sitzenden Musikers und die Saiten werden entweder mit dem Bogen gestrichen oder gezupft. Die Bauform ist der der beiden anderen Instrumente ähnlich, jedoch ist das Cello wesentlich größer. Der Korpus besteht meistens aus Fichte oder Ahorn, doch auch Weide, Birke oder Pappel werden verwendet. Die Holzart bestimmt dabei den Klang des Instrumentes.

Die Viola und der Kontrabass - Klangvoll und melancholisch

Die a title=„Viola“ href="/kleinanzeigen/Viola/cat_63.html">Viola ist vielen auch als Bratsche bekannt. Sie ist etwas größer als die Violine und klingt auch dunkler als diese. Außerdem erfordert sie eine andere Spielweise. Wird die Viola im Orchester gespielt, übernimmt sie die Stimmlage Alt. Die Violen gibt es mit verschiedenen Korpusgrößen. Die Länge reicht von 39 bis 43 Zentimeter. Aufgrund der technischen Herausforderung beim Spielen wird Anfängern ein kleineres Instrument empfohlen. Eine gute Bratsche ist meistens aus Fichtenholz mit einem Boden aus Ahornholz. Das größte Instrument der Streichinstrumentenfamilie - der Kontrabass - wird sehr gern in der Jazzmusik eingesetzt, hat seinen Platz jedoch auch in der klassischen Musik. Das Instrument wird im Sitzen oder im Stehen gespielt und die Saiten werden entweder mit dem Streichbogen gestrichen oder mit den Fingern gezupft.

Darauf sollte beim Kauf eines Streichinstrumentes geachtet werden

Auf Quoka kannst du neue und gebrauchte Instrumente kaufen. Dabei sind die Preise sehr unterschiedlich und du solltest dir vorher überlegen, ob du nur gelegentlich spielen möchtest oder das Instrument professionell nutzt. Da gute Streichinstrumente aus Holz bestehen, solltest du darauf achten, dass sich in diesem keine Risse befinden und dass der Lack nicht abblättert. Der Herstellungsort der Instrumente ist heute nicht mehr entscheidend. Gute Instrumente werden auch in China hergestellt. Sehr viel wichtiger ist die richtige Größe, damit das Streichinstrument problemlos gespielt werden kann. Im Zweifelsfall solltest du einen Musiklehrer oder Musiker befragen, damit du nicht das falsche Instrument kaufst.
[03] [q:0] [q(pp):1] [q(gl):0] [p:1238] [s:0] [t:0350]