Weitere Informationen

Ein Suzuki Motorrad gebraucht kaufen

Das japanische Unternehmen Suzuki gehört zu den größten Motorradherstellern weltweit. Obwohl die Firma bereits im Jahr 1909 gegründet wurde, begann sie jedoch erst im Jahr 1954 mit der seriellen Herstellung von Fahrzeugen, auch wenn es bereits vorher erste Prototypen und Testfahrzeuge gab. Das erste Motorrad aus dieser Zeit war die Colleda, die einen 90 Kubikmeter-Viertaktmotor und 3 PS hatte. Nicht lange danach wurde die Colleda auch mit leistungsstärkeren Motoren angeboten und die Firma nannte sich in Suzuki Motor Co., Ltd. um. Neben der Motorradfertigung verlegte sich das Unternehmen ab 1955 auch auf die Produktion von Automobilen und begann nach Europa und Amerika zu expandieren. Seit 1969 werden Suzuki Motorräder auch in Deutschland verkauft.

Beliebte Oldtimer von Suzuki

Ab und an erhält man sie noch auf Quoka - die beliebten Suzuki -Modelle von Suzuki, wie die RV50, die RV75, die RV90 oder RV125. Die Motorräder der RV-Serie zeichnen sich vor allem durch eine große Robustheit und gute Geländetauglichkeit aus und wurden daher gern für den Motocross-Sport oder bei Fahrten in Sand eingesetzt. Die RV-Serie wurde ab 1971 hergestellt. Das erste Modell war die RV90, dieser folgten ab 1972 die RV50 und die RV75 sowie ab 1974 die RV125. Die Suzuki RV-Motorräder haben noch heute viele Liebhaber, die sich in zahlreichen Clubs zusammenfinden. Wenn du eine Suzuki kaufen möchtest, kannst du von dem Knowhow der Clubmitglieder profitieren, das zum Beispiel in einem Online-Technikforum weitergegeben wird. Beliebte Oldtimer von Suzuki sind auch die Suzuki SP 30 und die GR 650 Tempter, die von 1983 bis 1989 als Cruiser gebaut wurde. Anfangs wurden die GR-Modelle als 650X nur mit Speichenrad angeboten, doch bereits kurze Zeit später folgte Typ 650D, bei dem ein Leichtmetall-Gussrad eingebaut wurde. In den folgenden Jahren wurde die Suzuki GR650 immer wieder geringfügig überarbeitet und ist daher auch in den Typen XE bis XK erhältlich. Ein spezielles Modell ist die Suzuki RE 5, in der ein Wankelmotor verbaut wurde. Der von dem deutschen Maschinenbauingenieur und Erfinder Felix Wankel erfundene Motor setzt die Verbrennungsenergie als Rotationsmotor ohne den Umweg über Hubkolben direkt in eine Drehbewegung um.

Supersportler, Sporttourer und Allrounder

Die Liste der Motorräder von Suzuki ist lang, denn etwa alle zwei Jahre werden neue Sportmaschinen eingeführt. Seit dem Jahr 2001 wird beispielsweise die GSX-R1000 gebaut, eines der ersten in Serie produzierten Motorräder mit einem Leistungsgewichtverhältnis von etwa einem Kilogramm pro PS, das auch als Gixxer beziehungsweise Kilogixxer bekannt ist. Zu den beliebten Fahrzeugen gehört auch die Suzuki GSF 1250 Bandit, die im Jahr 2007 der GSF 1200 Bandit folgte. Für Bewohner deutscher Großstädte dürfte von Interesse sein, dass dieses Motorrad durch einen verbauten G-Kat als schadstoffarm nach der Abgasnorm Euro 3 eingestuft ist. Das Modell wird in verschiedenen Typen angeboten, neben einer Version, die mit einer Halbschale verkleidet ist, gibt es auch die vollverkleidetet GSX 1250A. Bis zum Jahr 2012 wurde die GSF 1250 auch ohne Verkleidung als Naked Bike hergestellt. Diese Modelle sind heute jedoch nur noch gebraucht zu kaufen.

Mehr Komfort mit dem passenden Zubehör

Auf Quoka verkaufen private Anbieter und auch Händler häufig hochwertiges Originalzubehör von Suzuki zu attraktiven Preisen. So kannst du dein Motorrad beispielsweise mit verschiedenen Touring Packs oder Erweiterungskits aufwerten. In einer einfachen Variante enthält ein Touring Pack zum Beispiel eine spezielle Sitzbank, eine Navi-Halterung, eine Spiegelverbreiterung und eine Rahmenschutzfolie. Bei einem Erweiterungskit können eine Scheibe, ein Suzuki , ein Tankrucksack und eine Ringbefestigung dabei sein. Passend zu den Modellen gibt es diverses Zubehör jedoch auch einzeln zu kaufen, wie zum Beispiel Top-Cases, Seitenkofferträger und Montagesätze für Seitenträger.
[21] [q:0] [q(pp):1] [q(gl):0] [p:700] [s:0] [t:0310]