Weitere Informationen

Welpen der verschiedensten Rassen online kaufen

Grundsätzlich besteht auf Quoka.de die Möglichkeit, Welpen der verschiedensten Rassen zu kaufen oder zu verkaufen bzw. auch online zu verschenken. Wichtig ist aber auch hier die Einhaltung der geltenden gesetzlichen Rahmenbedingungen. Demnach dürften verschiedene Rassen – gerade in Bezug auf Kampfhunde oder Jagdhunde – natürlich nur an Personen mit entsprechender Eignung abgegeben werden. An dieser Tatsache führt kein Weg vorbei, so dass auch auf Quoka.de die entsprechenden Vorgaben eingehalten werden müssen. Ob dies wirklich geschieht, obliegt allerdings den beiden künftigen Vertragsparteien, denn Quoka.de ist hier nicht der Vermittler und vertritt weder den Eigentümer noch den potenziellen Käufer, sondern bietet lediglich eine elektronische Plattform für entsprechende Gesuche und Inserate. Trotzdem lohnt sich natürlich ein Blick immer auch dann, wenn Hunde bestimmter Rassen gesucht werden. Menschen, die eine entsprechende Eignung nachweisen können, haben natürlich auch auf Quoka.de die Möglichkeit, ihren benötigten Hund zu suchen. Dabei können also auch Gesuche aufgegeben werden, die beispielsweise für den interessierten Jäger oder aber den Züchter – um nur ein Beispiel zu nennen – kostenfrei sind. Eine schnelle und unkomplizierte Kontaktanbahnung wird so ermöglicht. Die Aushandlung der Kaufdetails und die Überprüfung der nötigen Papiere und Unterlagen muss dann jeweils individuell erfolgen.

Hunde online kaufen oder verkaufen

Somit können Interessenten auf Quoka.de also Hunde bzw. Welpen online kaufen, aber auch verkaufen. Das bedeutet, dass hier auch Gesuche aufgegeben werden können, wenn ein Züchter gesucht wird, der beispielsweise Mischlinge der verschiedensten Rassen anbietet. Aber auch reine Rassehunde, wie zum Beispiel Retriever oder Schäferhunde, können auf Quoka.de gesucht werden. Gleichzeitig besteht die Möglichkeit anzugeben, wie alt die Welpen zum Kaufzeitpunkt sein sollten. Auch hier ist allerdings der gesetzliche Rahmen einzuhalten. Für einen Züchter versteht sich das allerdings von selbst und auch der künftige Hundehalter sollte natürlich ein persönliches Interesse an einer korrekten Kaufabwicklung haben. Trotz allem ist aber auch zu bedenken, dass Quoka.de hier weder Züchter noch Vermittler der Angebote ist, sondern lediglich eine geeignete elektronische Plattform bietet und als so genannter elektronischer Kleinanzeigenmarkt im Internet aktiv ist. Die Verhandlung von Kaufpreisen oder Abnahmen oder auch Nicht-Abnahmen erfolgt daher grundsätzlich zwischen den betreffenden Parteien, so dass die Mitarbeiter von Quoka.de hier auch nicht vermittelnd eingreifen werden. Die so genannte Nettiquette ist aber auf jeden Fall einzuhalten. Ein seriöser Ton ist für die Arbeit auf und mit Quoka.de auf jeden Fall eine wesentliche Bedingung, um den Kleinanzeigenmarkt auf Dauer nutzen zu dürfen. Dies gilt auch dann, wenn die Nutzung kostenfrei erfolgt.

Was sagt das geltende Recht?

Auf jeden Fall sollten aber sowohl Käufer als auch Verkäufer von Welpen das geltende Recht beachten, denn so anonym wie oft angenommen, ist das Internet zum Glück nicht. Jede Transaktion könnte also hier ebenfalls nachverfolgt werden. Ein seriöser Züchter wird daher auch auf die Herausgabe von Kontaktdaten bestehen. Andererseits sollten auch die Papiere des Welpen mit dem Kauf den Besitzer wechseln. Das gleiche gilt natürlich für entsprechende Unterlagen über den Gesundheitsstand des Tieres. Hier sind vor allem Impfpapiere gefragt, die dem Käufer auszuhändigen sind. Allerdings kann der jeweilige Ablauf des Kaufs als solcher individuell verhandelt werden. Das gleiche gilt auch für die jeweiligen Kaufkonditionen. Dabei ist zudem zu beachten, dass ein Rassewelpe selbstverständlich mehr kostet als ein Mischling. An diesem Umstand führt in der Regel auch der Kauf auf einem Anzeigenmarkt nicht vorbei.

Können auch größere Hunde verkauft werden

Grundsätzlich können auf einem elektronischen Kleinanzeigenmarkt, wie eben auf Quoka.de, auch größere Hunde verkauft werden. Hier hat Quoka.de sogar eine individuelle Rubrik, denn unter der Kategorie Welpen wechseln eigentlich nur Welpen den Besitzer. Wer daher einen jungen Hund kaufen oder verkaufen möchte, der noch nicht ausgewachsen ist, die Bezeichnung Welpe aber ebenfalls nicht verdient, und sich in keine der verfügbaren Kategorien wirklich treffend einordnen lässt, sollte am besten direkt mit dem Support Rücksprache halten. Das bestens geschulte Team von Quoka.de wird dann sicher eine passende Möglichkeit finden, um auch diesem Hund ein neues und liebevolles Zuhause zu vermitteln. Allerdings gilt auch hier zu bedenken, dass Quoka.de dabei nur bei der korrekten Platzierung der Anzeigen hilft und selbst weder als Käufer noch als Verkäufer oder auch nur als Vermittler aktiv wird.

Welpen verschenken statt zu verkaufen – Geht das?

Unfreiwillige Züchter, die zu einem Wurf Welpen gekommen sind ohne wirklich Züchter zu sein oder züchten zu wollen, können die Welpen natürlich auch verschenken. Hier ist Quoka.de als elektronischer Marktplatz für kostenfreie Kleinanzeigen ebenfalls der richtige Ansprechpartner. Dabei sollte aber bedacht werden, dass vor allem Kaufinteressenten nicht zu viel erwarten sollten, denn kein wirklicher Züchter wird Rassewelpen verschenken, die vielleicht mehrere hundert oder gar tausend Euro kosten würden. Bei Welpen, die verschenkt werden, handelt es sich somit per se meist um Mischlinge. Diese sind allerdings häufig besonders liebe und verspielte Welpen, an denen vor allem Kinder große Freude haben und die sich daher auch leicht ins Herz schließen lassen. Auf eine Mitgabe von Gesundheitspapieren sollte aber auch bei einem geschenkten Welpen geachtet werden, damit es beispielsweise bei einem bevorstehenden Urlaub keine Probleme gibt.
[03] [q:0] [q(pp):9] [q(gl):0] [p:193] [s:0] [t:1112]