Weitere Informationen

Die Canon PowerShot - Ein Name, fünf Produktreihen

Die japanische Firma Canon stellt bereits seit dem Jahr 1937 hochwertige optische Geräte her und gilt inzwischen weltweit als einer der größte Kamerahersteller. Ob für Einsteiger, für passionierte Hobbyfotografen oder für Profis - Canon hat für alle Ansprüche die richtige Digitalkamera im Produktportfolio. Bei Quoka kannst du aktuelle und bewährte Modelle an Canon Digitalkameras für jeden Zweck kaufen. Um dir die Auswahl zu erleichtern, erfährst du hier mehr über einige Modelle. Seit dem Jahr 1996 produziert Canon digitale Kompaktkameras mit dem Namen Powershot in fünf Produktreihen, die sich vor allem durch ihre Ausstattung und die verbauten Sensoren unterscheiden. Allen gemeinsam sind jedoch eine hervorragende Bedienungsfreundlichkeit und brillante Aufnahmen. PowerShot-Kameras der A-Reihe richten sich an Einsteiger, die nur gelegentlich fotografieren. In der G-Reihe und der SX-Reihe finden ambitionierte Hobbyfotografen das richtige Modell. Die S-Reihe bietet Kameras für die anspruchsvolle Fotografie und die D-Reihe umfasst robuste Digitalkameras für alle Outdoor-Aktivitäten.

Das ideale Modell für Einsteiger - Die Canon PowerShot A3500

Mit Abmessungen von 97,7 x 56 x 19,8 Millimeter und nur 135 Gramm ist die Canon PowerShot A3500 ein Leichtgewicht, das es technisch jedoch in sich hat. Ein 16-Megapixel-Sensor und ein 28-Millimeter-Weitwinkelobjektiv sorgen für detailreiche und gelungene Aufnahmen und der optische Bildstabilisator mit Intelligent IS verhindert unbeabsichtigtes Verwackeln. Mehr als 30 Aufnahmesituationen und zahlreiche Kreativ-Modi erleichtern das Aufnehmen vielfacher Motive für alle, die sich nur auf das Bildmotiv konzentrieren möchten. Sehr praktisch ist auch die Anbindung an das Internet über WLAN, denn so lassen sich die Bilder einfach mit Freunden oder Verwandten teilen.

Hervorragende Bildqualität auch bei wenig Licht - Die Canon PowerShot G16

Die Canon PowerShot G16 ist die Nachfolgerin der beliebten und erfolgreichen PowerShot G15. Ein lichtstarkes 28-Millimeter-Weitwinkelobjektiv und ein 12-Megapixel-CMOS-Sensor sorgen für rauscharme und scharfe Bilder auch bei schlechten Lichtverhältnissen. Durch ein innovatives HS-System gelingen Aufnahmen sogar in der Dämmerung ohne Blitz und ohne Stativ. Ideal für Sportaufnahmen oder Kinder und Tiere in Bewegung ist die Möglichkeit der Reihenaufnahmen: Neun Bilder können pro Sekunde aufgenommen werden. Fortgeschrittene Fotografen werden es zudem schätzen, dass die Bilder im RAW-Format aufgezeichnet werden können. RAW bezeichnet das Rohdatenformat, das weit mehr Bildinformationen aufzeichnen kann, als das sonst gebräuchliche JPG-Format. Außerdem kann die Kamera komplett manuell gesteuert werden, ein Vorteil, wenn auch künstlerische oder experimentelle Bilder aufgenommen werden sollen.

Die Canon PowerShot G1X Mark II - Eine digitale Kompaktkamera für professionelle Ansprüche

Wer sich schon länger mit der Fotografie beschäftigt, weiß, dass für gute Bilder nicht die Anzahl der Megapixel, sondern die Größe des Bildsensors entscheidend ist. Hierbei steht die PowerShot G1X Mark II ganz vorn, denn die Größe ihres Sensors entspricht dem einer digitalen Spiegelreflexkamera. Das lichtstarke 24-Millimeter-Weitwinkelobjektiv mit fünffachem Zoom und einer Neun-Lamellen-Irisblende produziert Bilder mit einer überzeugenden Schärfentiefe. Dank DIGIC 6 sind die Reaktionszeiten der Kamera überdurchschnittlich und Signale werden schnell verarbeitet. Intelligent IS beugt Verwacklungen vor und mit einer maximalen ISO-Empfindlichkeit von 12.800 gelingen Bilder auch bei wenig Licht. Auch bei Aufnahmen von Videos macht die PowerShot G1X Mark II eine gute Figur: Filmaufnahmen werden in Full HD mit bis zu 1920 x 1.080 Pixel aufgenommen.

Die Canon-EOS-Digitalkameras - Wechselobjektivkameras für hohe Ansprüche

Seit Beginn der 2000er Jahre vertreibt Canon digitale Spiegelreflexkameras unter dem Namen Canon EOS von der günstigen Einsteigerkameras Canon EOS 1200D bis zur hochwertigen Profikamera EOS-1D C. Allen Kameras ist gemeinsam, dass sie über einen EF-Objektivanschluss verfügen, das heißt, dass Objektive von Canon oder Objektive von Fremdherstellern mit einem EF-Anschluss an jeder EOS-Kameraverwendet werden können. Eine Ausnahme bilden Objektive mit einem EF-S-Anschluss. Diese sind zu einigen Kameras nicht kompatibel. Die EOS-Kameras unterscheiden sich durch den verbauten Sensor. In einigen Modellen arbeitet der APS-C-Sensor und in den höherpreisigen Modellen ist meistens ein Vollformatsensor im KB-Format eingebaut. Das Vollformat entspricht dem Bildformat des Kleinbilds bei analogen Kameras und wird bevorzugt von Profifotografen eingesetzt.

Die Canon EOS 1200D und die Canon EOS-1D

Mit der Canon EOS 1200 D erhältst du eine hervorragende und preiswerte DSLR für jede Situation. Ein APS-C-Sensor mit 18 Megapixel, Lichtempfindlichkeit bis ISO 12.800 und eine leistungsstarke DIGIC-Signalverarbeitung machen das Fotografieren auch für Anfänger zum Vergnügen. Wer sich nicht lange mit den technischen Funktionen auseinandersetzen möchte, nutzt die automatische Motiverkennung. Wer eine Kamera für den professionellen Einsatz sucht, kommt um die EOS-1D C kaum herum. Vor allem für Filme und Reportagen ist sie mit Videoaufnahmen im digitalen Cinema-Standard 4K bestens geeignet. Ein 18,1-Megapixel-Vollformatsensor und ein ISO-Empfindlichkeitsbereich bis 204.800 sorgen zudem für eine hervorragende Bildqualität auch bei Fotografien. Übrigens: Nicht immer muss eine Kamera neu gekauft werden. Viele Anbieter verkaufen bei Quoka auch sehr gut erhaltene oder selten genutzte Geräte gebraucht.
[03] [q:0] [q(pp):1] [q(gl):0] [p:103] [s:1] [t:0046]