Weitere Anzeigen aus der Rubrik: Mountain-Bikes, BMX-Räder, Rennräder

Indienrad Racer Rennrad weiß RH 57

€ 500,-
Verhandlungsbasis
Indienrad Racer Rennrad weiß RH
größere Bilder
Standort:
D-76646 Bruchsal
Anzeige:
256591269
Datum:
18.08.2019
Anzeigentyp:
privates Angebot
Das Design entspricht der bei der ersten Tour de France 1903 gefahrenen Rennräder. Ausgestattet mit einer 2010 neu aufgelegten Zweigangschaltung, einer sogenannten Kickback der legendären Firma Sturmey Archer, welche ohne Kabel uns Schalter einfach durch kurzes Antippen der Rücktrittbremse bedient wird. Genial einfach und wartungsfrei. Sattel und Lenkerband sind natürlich nach klassischem Vorbild aus pflanzlich gegerbtem Rindsleder. Alle restlichen Komponenten sind sorgsam nach Qualität, Optik und perfekter Funktion ausgewählt. Mit einem Gewicht von unter 11 kg eignet sich unser neuer Tour de France RACER sowohl für die daily Stadtfahrten, als auch für längere Touren. Bald bei uns zu haben in schwarz und weiss, in medium and large.
Die wichtigsten Daten:
- Gemuffter Stahlrahmen aus 4130 CroMo (nicht in Indien gebaut wie die Singlespeeder, sondern in Taiwan)
- Sturmey Archer 2 Gang Kickback Hinterradnabe
- C-Star Vorderradbremse
- Weinmann Felgen mit Reifen von Kenda
- Ledersattel und Griffband von Gyes
Ganz nach unserem Motto: Wir bringen sie wieder auf die Strasse , suchen wir weiterhin für Euch in längst vergangenen Fahrradgeschichten.
KATEGORIE: Rennrad, Singlespeed / Fixed Gear, Stahlrahmen-Hersteller TAG: gemufft, Gyes, Indienrad, Racer, Stahlrahmen, Sturmey Archer.
Mit der unsichtbaren Sturmey Archer Duomatic Zweigangschaltung bleibt das pure Erscheinungsbild des klassischen Roadsters ideal erhalten; ergänzt allerdings um einen zweiten Gang, der per kurzem Impulsrücktritt der Pedalkurbel hoch- bzw. runtergeschaltet werden kann (1:1 und 1:1.35). Das Duomatic-Schaltgetriebe befindet sich in der Hinterradnabe.
Die Lenkerform nennt man Randonneure Lenker (von franz. Wanderer) ist die unter Radlern gebräuchliche Bezeichnung für einen Langstrecken-Radfahrer, der große Distanzen (ab 200 km) in zumeist sportlichem Tempo, mit nur geringen Pausen und möglichst autark zurücklegt.

Im Jahre 1891 wurde erstmals die Traditionsfahrt Paris-Brest-Paris ausgerichtet und als randonnée à vélo ? also als Radwanderung ? ausgeschrieben. Die Ausrichtung dieser Langstreckenfahrt begründete eine eigenständige radsportliche Kultur. Während Radrennfahrer auch zur damaligen Zeit bereits lange Strecken mit Höchstgeschwindigkeiten fuhren stand bei der Ausrichtung von Paris-Brest-Paris als Langstrecken-Radwanderung die Bezwingung der großen Distanz im Vordergrund. Die erstmalige Ausrichtung der Radwanderung Paris-Brest-Paris fand große Beachtung in der Öffentlichkeit. Seither hat sich eine radsportliche Langstrecken-Kultur entwickelt, die den Begriff der randonnée weiterhin verwendet. Konsequenterweise bezeichnen sich die Fahrer als Randonneure, also (Rad-)Wanderer.
Wurde noch mir diversem Zubehör aufgewertet, siehe Bilder
Chromkappe Gabel,Flaschenhalter mit Aluflasche, weißes Bremskabel usw.
Weitere Anzeigen aus der Rubrik: Mountain-Bikes, BMX-Räder, Rennräder