Weitere Anzeigen aus der Rubrik: Skaten, Rollen

Kleiner E-Scooter 120W mit Sitz, Cityroller, klappbar, Akkus defekt, ohne Ladegerät

€ 30,-
Verhandlungsbasis
Standort:
D-82319 Starnberg Söcking
Übergabe:
Abholung
Anzeige:
289835071
Datum:
15.01.2021
Anzeigentyp:
privates Angebot
Dieser E-Scooter ist kleiner als viele, die man sonst auf den Straßen sieht - eher für Kinder oder Jugendliche denkt man, wenngleich vorme ein Aufkleber warnt: Nicht für Kinder unter 14 Jahren. Am Lenker ist links eine Handbremse, die auf das Hinterrad wirkt, und rechts ein Drehgriff als "Gas".
Unter dem Trittbrett sind die Akkus und das kleine Elektronik-Modul (Motor-Regler). Links ist die Sicherung und rechts der Ein-Schalter und eine grüne Kontroll-LED. An der Unterseite vorne wäre der Anschluss zum Laden (mehr siehe unten).
Hinten ist ein lustig kleiner Ständer, der aber seinen Zweck erfüllt. Der Rahmen kann an mehreren Stellen ohne Werkzeug gelöst werden, um etwas anders einzustellen. Für Transport oder Aufbewahrung kann so der Sattel samt Stütze abgenommen und der Lenker nach hinten geklappt werden, siehe letztes Bild.
Es ist nur das Fahrzeug. Es ist nichts dabei, kein Ladegerät, keine Anleitung ...

Marke: nicht ersichtlich (vermutlich vidaXL)
Motor: MY6812 24VDC 120W (www.unitemotor.com)
Akkus: 2x "CB4.5-12" 12V 4,5Ah, 90x70 mm, Höhe 98 (mit Kabeln 107) mm
Länge: 74,5 cm
Breite des Lenkers: 36 cm
Höhe des Lenkers: in 3 Stufen einstellbar 81 / 87 (wie abgebildet)/ 93 cm
Sattelhöhe derzeit: 64,5 cm (einstellbar tiefer, aber nur wenig höher)
Raddurchmesser: ca. 13,5 cm
Geschwindigkeit: vermutlich 12 km/h
Gewicht: ca. 9,5 kg

Zustand: Akkus defekt, Ladegerät fehlt, sonst relativ gut (vgl. Bilder) und funktionsfähig

Die beiden Akkus müssten erneuert werden. Wenn man das rote Trittbrett abschraubt (4 Schrauben), kommen sie zum Vorschein. Es sind 2 Stück Bleiakkus (Bleigel, daher lageunabhängig) mit 12V in Reihe geschaltet zu 24V. Sie haben je 90x70 mm. Die Höhe ist 98mm bzw. mit Kabeln ca. 107 mm, aber da wäre auch noch etwas mehr Platz, siehe Bilder. Im Internet habe ich solche Akkus (Suche nach "Batterie 12V 90x70") für rund 20,- EUR je Stück gesehen, teils dann mit 5Ah (also etwas mehr als die bisherigen 4,5Ah). Für den Anschluss wird etwas technisches Geschick gebraucht, da die bisherigen Akkus anscheinend nicht einfach gesteckt sind(?).

Dann bliebe noch das Problem, dass das original Ladegerät nicht mehr dabei ist. Unten vorne ist der Anschluss zum Laden, siehe Bild 4. Es ist eine koaxiale Buchse, ca. 6 mm, mit Stift in der Mitte (Pluspol). Innen gehen die Kabel von der Buchse in das Elektronik-Modul. Ob dieses noch eine Laderegler-Funktion enthält, weiß ich nicht, vermute es eher nicht. Demnach werden ca. 27 bis 28 Volt bei ca. 0,45 Ampere gebraucht. Wenn man die Gel-Akkus lange haben will, sollte man sie nicht überladen (nicht mit zu hoher Spannung und nicht länger als nötig), da man kein Wasser nachfüllen kann.
Ich habe probehalber mit einem Netzgerät ca. 28V- angeschlossen. Die Akkus ließen das zu, behielten aber kaum etwas davon (dürften also innen ausgetrocknet sein). Mit Netzgerät konnte ich aber sehen, dass der Motor schön läuft (relativ leise) und sich mit dem rechten Lenkergriff regeln lässt.
Weitere Anzeigen aus der Rubrik: Skaten, Rollen