Weitere Anzeigen aus der Rubrik: Hunde

Skiourina - ihr größter Wunsch: erwünscht zu sein und geliebt zu werden

€ 390,-
Festpreis
Skiourina - ihr größter Wunsch erwünscht
größere Bilder
Standort:
D-40822 Mettmann
Anzeige:
226206409
Datum:
20.06.2019
Anzeigentyp:
privates Angebot
Mischling
erwachsen

Geboren ca. Anfang 2014 - ca. 55-60 cm - Athen/Ano Liosia/Griechenland

Juni 2019
Skiourina ist eine sehr freundliche Hündin, die Menschen liebt und die gerne gestreichelt wird. Aber sie lebte in einer Gegend, wo viele Menschen alles andere als freundlich zu Hunden sind, in Ano Liosia (s.u.). Wenn Skiourina sich unterwürfig, schwanzwedelnd näherte, wurde sie weggetreten oder mit Steinen beworfen. Seit März 2018 ist diese unfreundliche Umgebung Vergangenheit, seitdem ist siein einer Pension untergebracht.
Dichtes Fell in einer wunderschön warmen Farbe, sanfte braune Augen und eine außergewöhnliche Rute... . verschmust und noch immer voller Hoffnung auf ein eigenes Zuhause...

Skiourina ist eine sehr freundliche Hündin,die Menschen liebt und die gerne gestreichelt wird.
Aber sie lebte in einer Gegend, wo viele Menschen alles andere als freundlich zu Hunden sind, in Ano Liosia .
Wenn Skiourina sich unterwürfig, schwanzwedelnd näherte, wurde sie weggetreten oder mit Steinen beworfen
Sie ist total lieb, lässt sich gerne kraulen und mag Menschen.beworfen.
Vom Charakter ist sie eher ruhig. Sie ist sehr entspannt und nicht aufgedreht oder so.
Natürlich freut sie sich, wenn sie aus dem Zwinger darf, aber sie scheint recht unkompliziert und einfach nur lieb zu sein.
Jeden Moment, den man Zeit für sie hat, genießt Skiourina. Sie hat so viel nachzuholen.
Skiourinas Vergangenheit in Ano Liosia: Hunde sind bei vielen Bewohnern von Ano Liosia unerwünscht - außer als Objekt zum Quälen. Sie werden verjagt, das Futter und Wasser, das Tierschützer den Hunden hinstellen, wird weggenommen. Skiourina erkannte genau, wer zu dieser tierfeindlichen Bevölkerungsgruppe gehört, und verbellte diese, schließlich war sievon diesen Menschen weggejagt und geschlagen worden. Ein gefährliches Unterfangen, damit gehörte sie nicht nur zu den unerwünschten Hunden, sondern wurde auch als gefährlich eingestuft und war damit erst recht Freiwild .
Skiourina ist auch zu Artgenossen freundlich, sie hatte viele Freunde in Ano Liosia. Ganz besonders eng hatte sie sich Maska angeschlossen, die beiden waren ständig zusammen, schliefen zusammen vor einem Supermarkt.

Weitere Angaben: Hündin, Farbe: braun, EU-Heimtierausweis, entwurmt, gechipt, geimpft, kastriert, Familienhund.
Weitere Anzeigen aus der Rubrik: Hunde