Weitere Anzeigen aus der Rubrik: Vermietung Bauernhäuser, Höfe, Güter

GIBT ES WOHNRAUM OHNE FALLEN u. ENTWÜRDIGENDE BEHANDLUNGSWWEISE? ! ?

VHS
Standort:
D-76061 Karlsruhe
Anzeige:
278525319
Datum:
15.02.2020
Anzeigentyp:
privates Angebot
IN/UM KARLSRUHE GESUCHT!: WOHNRAUM MIT RUHE UND FRIEFEN, MAX. 500 E. warm, ohne weitere Nebenkosten, Garagenplätze o.a. sich dazu läppernde Kosten - u. ohne lästige Nachbarn, aber gerne mit netten Menschen, wo man frei ist und atmen kann, wo man nicht dauernd mit jedem Fuirzgeräusch und jeder Stimmung des Nachbarn aufs Schlimmste konfrontiert ist, wo man nicht dauernd fürchten muß, wegen Eigenbedarf und anderen Schwachheiten schuldlos das Heim zu verlieren!

Ich bin eine alleinstehende Frau, 50 Jahre, deutlich jünger geblieben. Mein Einkommen beträgt dauerhaft (!) genug zum Zahlen einer moderaten Miete und zum Leben.

Ich rauche u. lärme nicht, habe keine Kinder o. Tiere. Ich lege Wert auf ein dauerhaftes Mietverhältnis, mein Einzzugstermin ist flexibel. Straf- o. Insolvenzverfahren hatte ich nie.
Derzeit wohne ich sehr beengt , in einer Zweck-WG, ohne eigenen Mietvertrag, ohne Privatsphäre - dies ist einzig dem mehr als schwierigen Wohnungsmarkt geschuldet, und: es zermürbt mich täglich und schon viel zu lange!

Ich zahle zuverlässig, gehe sorgsam mit fremdem Eigentum um.
Sensible Dokumente lege ich in Kopie bei einer evtl. Einladung zum Besichtigen vor, und meine Personalausweiskopie erhält der künftige Vermieter vorort, am Tag, an dem Mietvertrag u. Schlüssel übergeben werden - alles andere ist, wie man ja weiß, unüblich u. birgt Gefahren (trotzdem versucht man es immer wieder, wohl wissend, wie groß die Wohnungsnot ist!) dennoch: ich versende keine brisanten Dokumente online, kein pdf etc.!
Ich möchte Menschen/Vermieter, die das verstehen, und einen nicht zwingen, alles vorab, ohne die andre Seite zu kennen, elektronisch an Hinz und Kunz zu versenden, ohne dann je wieder etwas zu hören o. zu wissen, was dann mit den Angaben/Daten geschieht - es aber sehr wohl irgendwann an seinem Mailaccount zu merken, oder an der Art der Telefonverbindung etc.!

Ich bin verläßlich, wünsche mir die gleiche Korrektheit auch vom Vermieter. Ich formuliere all dies mittlerweile so, weil auch ich als Wohnungssuchende auf Sicherheit bedacht bin, so wie der Vermieter - u. ich weiß durchaus, daß beide Seiten gebrandmarkt sein können.
Das Gegenüber, das empfindet wie ich, wird das verstehen!

Inventar kaufe ich aus guten Gründen nie ab - u. die Bedingung für einen Mietvertrag darf ja auch nicht an eine Ablöse von Möbeln gebunden sein (Koppelgeschäft!) - leider trifft man sehr oft auf diese Variante, doch ich denke, daß es auch noch ordentliche MIetverhätlnisse gibt, wo beide Seiten sich an die Regeln halten!

Sie lesen hier bereits alle (!) Angaben, die man in einer Selbstauskunft macht. Gerne fülle ich auf Wunsch einen gängigen Selbstauskunftsbogen vorort noch einmal aus.

Ich weigere mich, alles bedenkenlos über Inernet, App for Depp und Co abzuwickeln. Ich bin ein Mensch, und bisher erfahre ich aber keine solche Behandlung, auf dem privaten Wohnungsmarkt, obwohl ich selbst alle Bedingungen erfülle!

Ach ja: bitte keine Zuschriften wie "ich wohne in Polen, habe die Wohnung in Deutschland gekauft, brauche diese grade nicht, bitte überweisen Sie vorab Xtausend Euro auf mein Konto" u. a. dumme Auswüchse.
Und auch nicht: "würden Sie auch andre Dinge tun, für Wohnraum?" Nein, würde ich nicht!
LASST ES EINFACH BLEIBEN! UND FALLS NICHT: ICH SEHE AN DEN ERSTEN DREI WORTEN, was los ist - UND ICH KENNE DIE LÖSCHTASTE!
Weitere Anzeigen aus der Rubrik: Vermietung Bauernhäuser, Höfe, Güter