Suche speichern Kostenlos inserieren
Du wirst benachrichtig wenn:
Winzling Noli möchte eine Familie
10

Winzling Noli möchte eine Familie

Rasse: Mischling (Pekinese-mix) Geschlecht: weiblich Alter: 2,5 Jahr (geboren vermutlich Herbst 2021) Schulterhöhe: 18 cm, 2,5 kg Kastriert: ja Katzenverträglich: ja Aufenthaltsort: Rumänien Bitte beachten sie, dass Tierschutzhunde evtl. schlechte Erfahrungen gemacht haben. Für zusätzliche Sicherheit vermitteln wir deshalb die Hunde nur mit Sicherheitsgeschirr! Von einem befreundeten Verein, der sich ausschließlich mit Versorgung und Sterilisieren von Katzen in Not befasst, haben wir einen verzweifelten Anruf bekommen und wurden um Hilfe gebeten. Ein älterer Mann hatte schon seit Jahren mehrere Pekinese-mixe und mehrere Katzen, die sich immer wieder vermehrten. Zwar bekamen diese Futter und Wasser, wurden von ihm geliebt, aber sie waren nie beim Tierarzt und das Einzige, was sie kannten, war Haus mit Hof und Garten, in dem sie aufwuchsen. Als der Mann erkrankte und schnell danach verstarb, kontaktierte sein Bruder einen Verein, um die Katzen und ein paar der Hunde zu übernehmen und durch diesen wurden wir auf dem Fall aufmerksam. Leider ist ihm nichts über die Hunde oder deren Vorgeschichte bekannt, weder Name, Alter noch Verwandtschaftsverhältnisse. So wurde, unter anderen, auch Noli von uns übernommen und sucht nun, eine eigene Familie. In ihrer gewohnten Umgebung waren Noli und alle Hunde sehr freundlich, neugierig auf Besucher egal ob sie diese kannten oder nicht und immer froh Aufmerksamkeit zu bekommen. Sie verstanden sich im Rudel sehr gut miteinander, es gab keine Streitigkeiten und auch zu den 18 vorhandenen Katzen waren sie nett und liebevoll. Sie hatten einen größeren Raum und eine bedeckte Terrasse zur Verfügung und freien Zugang zum Hof und einen kleinen Garten. Von dem Rest der Welt kennen sie eigentlich gar nicht, denn sie waren nie spazieren oder außerhalb ihres gewohnten Umfeldes bis zu ihrer Übernahme. Obwohl die Hunde nie medizinisch versorgt wurden, stellte es sich heraus, dass sie recht gesund und fit waren und auch wenn alle Prognathie (Unterbiss) und etwas krumme Vorderbeinchen haben. Bei uns zeigt sich Noli ein wenig schüchtern, denn sie wird immer von ihrem anderen Geschwister in den Hintergrund gedrängt. Sie ist sehr zart, wirkt deutlich kleiner als die anderen und tendiert sich zurückzuziehen, denn sie ist nie aufdringlich. Jedoch weiß sie Aufmerksamkeit und Streicheleinheiten sehr zu schätzen. Sie hat ein paar Tage gebraucht, um aufzutauen, aber nun freut sie sich sehr, wenn sie uns sieht, begrüßt uns immer wieder mit Schwanzwedeln und mag es sehr auf den Arm genommen zu werden. Sie braucht eine Bezugsperson, nach der sie sich gerne richtet. Die Nachbarskinder die gerne zu Besuch kommen werden sehr geliebt. Sie zeigt sich eher ruhig und hat niedriges Energieniveau, wir sind uns aber bewusst, dass sich das noch ändern kann, wenn sie in ihrer Familie richtig angekommen ist. Dennoch müssen wir sagen, dass sie auch in ihrem 'alten Zuhause' nicht übermäßig aktiv waren. Zu anderen Hunden ist sie nett und neugierig, auch wenn sie im ersten Moment ein wenig Angst hat, die sie aber relativ schnell überwindet. Wenn diese zu groß oder zu wild für ihr sind, dann zieht sie sich zurück. Im Moment braucht sie einen sicheren Ort, wo sie sich gerne mit den anderen zurückzieht, wenn ihr alles zu viel wird. Katzen werden total ignoriert, sie lässt sie einfach in Ruhe. Noli kann problemlos hochgehoben und getragen werden, mag auf dem Schoss sitzen und schmusen. Sie schätzt sehr weiche Bettchen und Decken. Bei Autofahrten kann ihr noch etwas schlecht werden, aber mit ein wenig Übung wird sie es lernen auch daran gefallen zu finden. Beim Fressen ist sie etwas wählerisch, sie frisst relativ wenig und mag eher Nassfutter oder gekochtes. In neuen Umgebungen tendiert sie erstmals zu erstarren oder zu fliehen, gewöhnt sich aber ziemlich schnell daran. Daher gestalten sich Spaziergänge im Moment als schwierig, aber mit Geduld und Zeit sind wir uns sicher, dass sie es auch lernt. Da Noli es nie gewohnt war komplett alleine zu sein, denken wir das ein Zuhause, wo es noch einen Hund oder Katze gibt, das richtige für sie sein könnte. Noli sucht nun ihre eigene Familie wo sie mit Liebe und Geduld etwas mehr von der weiten Welt entdecken kann und die an seiner Erziehung arbeitet, denn bei dieser Größe kann man schnell vergessen, dass es sich um einen Hund handelt der genauso feste und klare Regeln braucht. Idealerweise wäre ein Haus mit Garten, von dem sie nach und nach immer mehr erforschen kann. Alle unsere Hunde sind natürlich geimpft, entwurmt und gechippt mit EU-Pass! Bitte haben Sie Verständnis, dass wir nur ernstgemeinte Anfragen mit Namen, Anschrift, Emailadresse und Telefonnummer beantworten können. Ihre Angaben werden selbstverständlich vertraulich behandelt und ausschließlich im Sinne Ihrer Anfrage genutzt. Wir werden Ihre Anfrage schnellstmöglich bearbe

Nürnberg, Bayern

Raysa ist bereits in Deutschland und sucht nun ihr eigenes Zuhause
10

Raysa ist bereits in Deutschland und sucht nun ihr eigenes Zuhause

Rasse: Mischling Geschlecht: weiblich Alter: 3 Jahre (geboren Oktober 2020) Schulterhöhe: 45 cm, 15 kg Kastriert: ja Katzenverträglich: nein Aufenthaltsort: DE 92708 Mantel bei Weiden i.d.Opf. Bitte beachten sie, dass Tierschutzhunde evtl. schlechte Erfahrungen gemacht haben. Für zusätzliche Sicherheit vermitteln wir deshalb die Hunde nur mit Sicherheitsgeschirr! UPDATE: Raysa musste leider ihr Zuhause verlassen, da die vorhandene Hündin sie gebissen hat. Traumhündin Raysa sucht ihre Menschen zum Knutschen und lieb haben. Raysa lebt auf der Pflegestelle mit 3 Hündinnen und 2 Kindern (Alter 2 und 4 Jahre) zusammen. Dort zeigt sie sehr bereits nach einer Woche voll integriert. Im Haus und Garten ist sie brav und ruhig. Sie ist gerne bei ihren Menschen sie kann aber auch ohne Probleme alleine zu Hause bleiben, sie bellt nicht und macht nichts kaputt. Sie liebt Spaziergänge und ist gerne unterwegs. Sie ist draußen abrufbar und spielt auch gerne mit anderen Hunden, wenn sie diese kennt. Bei Hundebegegnungen bellt sie erstmals andere Hunde an (daran wird mit ihr gearbeitet), sie hat bereits auch schon ein paar Freunde kennengelernt. Sie braucht Zeit, um neue Freundschaften zu schließen. Wenn sie die Hunde kennt, bellt sie nicht und freut sich auf das Wiedersehen. Sie bevorzugt kleinere Hunde, bei großen Hunden ist sie unsicher und braucht etwas länger. Raysa muss auf jeden Fall noch 2-3 Kilo abnehmen. Sie kann bereits Sitz, Platz wurde angefangen, Wechsel (Seitenwechsel hinter dem Menschen z.B. von links nach rechts), Rückruf. Zudem lässt sie sich das Fell kämmen und ist brav. Aber sie liebt es im Mittelpunkt zu stehen und mit ihrem Menschen zu kuscheln. Raysa wünscht sich ein Zuhause, wo sie gerne ihre ganze Liebe ihren Menschen zeigen und geben kann. Am schönsten würde sie Haus mit Garten finden, weil sie es liebt sich im Gras zu wälzen. Zudem geht sie auch gerne ins Wasser. Zudem würde sie sich auf lange gemeinsame Spaziergänge oder vielleicht sogar Wanderungen freuen. Sie ist im Zusammenleben eine unkomplizierte und ehrliche Hündin. Sie sollte nicht zu Kleintieren, da sie diese jagt!!! https: youtube.com shorts X-LuvkU18GI?feature=share Raysa wurde als Welpe von einer Frau von der Straße gerettet und großgezogen. Alles verlief gut in ihrer Familie, bis die Mutter ihrer Adoptant in an Demenz erkrankte. Die Krankheit veränderte die Frau sehr und sie konnte Raysa nicht mehr ausstehen, schlug und verjagte sie. Zu ihrem Wohl musste Raysa weg aus der Familie und so wurden wir gebeten eine andere Familie für die kleine Hündin zu finden. Raysa ist eine freundliche und nette Hündin, mit mittlerem Energieniveau. In neuen Umgebungen oder neuen Situationen ist sie am Anfang ein wenig zurückhaltend, lockert sich aber schnell auf, wenn sie sieht das man es gut mit ihr meint. Sie freut sich über Streicheleinheiten und genießt die Nähe ihres Manschens. Auch liebt sie es neben ihm auf der Couch zu schlafen, während dieser Fern schaut und kuschelt sehr gerne. Ihre Menschen werden immer sehr freudig begrüßt, wenn sie nach Hause kommen und auch über alte Bekanntschaften freut sie sich immer. Auch neue Bekanntschaften schließt sie gerne. Raysa wohnt zurzeit mit einem anderen Hund, mit dem sie sich sehr gut versteht. Die beiden spielen zusammen und verstehen sich gut. Trotzdem würde es Raysa nichts ausmachen Einzelhund zu sein und die ganze Aufmerksamkeit für sich zu haben. Mit kleineren Hunden, die sie bei Spaziergängen oder im Hundepark trifft, schließt sie schnell Freundschaften und spielt ab und zu mit diesen. Vor großen Hunden, die sie nicht kennt, hat sie erstmals Angst und versucht sich zurückzuziehen oder sie anzubellen. Es reichen aber 1-2 Begegnungen bis sie sich auch mit diesen befreundet. Raysa ist stubenrein und kann für ein paar Stunden auch alleine beiben ohne zu bellen oder zu zerstören. Sie schläft dann meistens. Sie liebt Kauknochen und kann sich mit diesen beschäftigen. Mit Spielzeug spielt sie eher selten und dann für ein paar Minuten, wenn man sie dazu animiert. Sie lebt zurzeit in einer Wohnung, daher ist Treppensteigen für sie kein Problem. Sie liebt Spaziergänge und geht sehr gut an der Leine. An die typischen Verkehrsgeräusche einer Großstadt ist sie gewohnt. Wir aber jeder Hund bevorzugt sie ruhigere Gegenden mit viel Grün. Was bei ihr besonders ist: sie LIEBT es, wenn sie sich im Grass zu wälzen kann. Das bereitet ihr sehr große Freude und es ist sehr lustig sie anzusehen. Daher würde ein kleiner Garten mit ein Fleckchen Grass ein Geschenk für sie sein, es ist aber nicht ein Muss. Im Freilauf ist sie gut aufrufbar, im Prinzip ist sie immer auf ihren Menschen aufmerksam und entfernt sich fast nie. Raysa mag Futter und Leckerchen, daher könnte sie gut 1-2 kg abnehmen. Auch wenn man meint sie frisst alles, bevorzugt sie doch Nassfutter oder gekochtes. An Autofahrten ist sie nicht gewohnt, aber die paar Wege, die sie fahren musste, hat sie gut gemeistert.

Dachau, Bayern

Hübscher Roy sucht sein Körbchen
10

Hübscher Roy sucht sein Körbchen

Rasse: Mischling Geschlecht: männlich Alter: 8 Monate (geb. Anfang Oktober 2023) Schulterhöhe: 51 cm, 16 kg (Stand Anfang Mai 2024) Kastriert: noch nicht Katzenverträglich: ja Aufenthaltsort: Rumänien Roy wurde zusammen mit seinen 2 Brüdern zwischen zwei Dörfern im Wald mitten im Winter ausgesetzt. Sie näherten sich einem Parkplatz als eine Volontärin, die da zufälligerweise vorbeifuhr sie entdeckte. Es war ihr schnell klar, dass die Chancen überfahren zu werden viel größer waren als Futter zu finden und nahm sie und noch einen anderen größeren Welpen einfach mit. Die Rettung kam wirklich in letzter Minute, denn sie waren sehr unterernährt, dehydriert, unterkühlt und voller Flöhe und Parasiten. So kamen sie zu uns in Pflege. Roy ist ein freundlicher, fröhlicher, sehr verschmuster Hund und welpentypisch verspielt. Er verteilt gerne Küsschen, ist immer guter Laune und ist herzallerliebst. Er liebt Spielzeug, aber auch mit anderen Hunden oder seinen Menschen spielen. Mit Menschen ist er sehr freundlich und mag jede Form von Aufmerksamkeit. Er liebt Streicheleinheiten und schmust auch gerne und ist dabei sehr lustig, aber zugleich sehr fein. Die 3 Nachbarskinder (8, 10 und 11 Jahre) kommen täglich zum Spielen und Roy ist über deren Besuche sehr froh. Wie jeder Welpe lässt er sich nie eine Gelegenheit entgehen zum Spielen und sieht jeden als möglichen Spielkameraden an, egal ob Mensch oder Tier. Auch bei unbekannten Menschen oder in neuen Situationen ist er offen und neugierig und freut sich Neues zu erkunden. Mit anderen Hunden ist Roy immer freundlich und nutzt jede Gelegenheit aus um zu spielen. Er mag gerne mit seinen Geschwistern um die Wette rennen, aber auch mit anderen Hunden. Im Hundepark hat er sich viele Freunde gemacht und er schließt auch schnell neue Freundschaften. Er fordert gerne jeden zum Spielen an, erkennt aber auch sehr gut, wenn der andere Hund keine Lust hat, hat aber wie jeder Welpe ein kurzes Gedächtnis und probiert es erneut nach einer Weile wenn er erstmals abgewiesen wird. Auch mag er gerne mit anderen Hunden um die Wette rennen, denn er ist recht aktiv und läuft gerne. Roy liebt Spielzeug, egal welcher Art, und spielt gerne draußen oder drinnen mit diesen. Mit Spielzeug oder einem Kauknochen kann er sich eine Weile auch alleine beschäftigen. Wenn er erstmals seine Batterien aufgebraucht hat, dann geht er auf seinen Platz um eine Pause einzulegen. Er ist es gewohnt eine Box als Rückzugsort zu haben und zieht sich selber zurück, wenn er ein Nickerchen halten muss, was auch ziemlich oft geschieht, denn es ist bekannt, dass Welpen lange schlafen müssen. Mit Katzen ist Roy, neugierig, aber zugleich vorsichtig und nett und ignoriert diese vollkommen, wenn von der anderen Seite kein Kontakt erwünscht ist. Wenn er seine Energie draußen losgeworden ist, ist Roy im Haus ruhig und verspielt. Er liebt sein Bettchen, hat aber auch nichts dagegen sich auf der Couch breit zu machen, besonders wenn sein Mensch dabei ist. Er ist es gewohnt 2-3 Stunden täglich alleine zu bleiben, ohne zu bellen oder etwas zu zerstören. Bei regelmäßigem Ausgang ist er schon stubenrein. Roy ist nicht besonders verfressen, dennoch liebt er kleine Snacks und Leckerlies und neue Spielzeuge sind auch eine super Belohnung. An Spaziergängen, Wanderungen, Ausflüge oder Picknicks im Park hat Roy viel Spaß. Er mag gerne seinen Menschen überall begleiten und geht schon sehr gut an der Leine. Vor großen, lauten Autos, die sehr nahe an ihm vorbeifahren hat er noch etwas Angst, da versucht er sich zurückzuziehen, aber ansonsten klappt alles sehr gut und an die Verkehrsgeräusche einer Stadt hat er sich schon gewöhnt. Natürlich bevorzugt er ruhigere Gegenden, wie jeder Hund und liebt es draußen im Freien zu sein. Er ist klug und bemüht sich seinem Menschen zu gefallen und es ihm Recht zu machen, daher gibt es gute Ansätze um das zu lernen was ein Hund wissen muss. Er kann schon Sitz, weiß was ein klares Nein bedeutet und das Warte wird auch schon geübt. An Autofahrten ist er nicht gewohnt, aber die ersten Wege hat er hinter sich. Er hat mit leichter Übelkeit reagiert, aber es hielt sich alles in Grenzen. Mit ein wenig Übung wird er es auch lernen Gefallen daran zu finden. Für Roy suchen wir eine liebevolle Familie, die ihn als vollwertiges Familienmitglied aufnimmt und ihm die Zeit und Aufmerksamkeit schenkt, die er braucht, um zu einem treuen Begleiter heranzuwachsen. Er ist intelligent, verschmust und verspricht, seinem neuen Zuhause viel Freude zu bereiten. Ein paar Videos mit ihm Bitte beachten sie, dass Tier

Gießen, Hessen

Rollihund Bruno hat eine eigene Familie verdient, wer gibt ihm ein Zuhause?
18

Rollihund Bruno hat eine eigene Familie verdient, wer gibt ihm ein Zuhause?

Rasse: Mischling Geschlecht: männlich Alter: 3 Jahre (geb. Mai. 2021) Schulterhöhe: 53 cm, 21 kg Kastriert: folgt Katzenverträglich: kann bei Bedarf getestet werden Aufenthaltsort: Rumänien Bitte beachten sie, dass Tierschutzhunde evtl. schlechte Erfahrungen gemacht haben. Für zusätzliche Sicherheit vermitteln wir deshalb die Hunde nur mit Sicherheitsgeschirr! Alle unsere Hunde sind natürlich geimpft, entwurmt und gechippt mit EU-Pass! Bruno ist ein junger zweijähriger Rüde, der bisher nicht viel Glück gehabt hat. Im Mai 2023 wurde er in einem äußerst ernsten Zustand aufgefunden. Am Anfang dachten wir, dass er in einen Verkehrsunfall verwickelt war, doch aufgrund der zahlreichen Verletzungen, die er erlitten hatte, vermuten Tierärzte, dass er Opfer von Misshandlung war. Sein Kiefer war gebrochen, er hatte eine offene Wunde am Kopf und konnte seine Hinterbeine nicht mehr benutzen, außerdem war er extrem mager und dehydriert. Es folgten intensive Behandlungen, Untersuchungen und Tests. Sein Kiefer und die Kopfwunde heilten vollständig, aber sein Rückenmark war in Höhe der Wirbel T13 geschädigt und ist leider nicht operabel. Es besteht eine geringe Chance, dass er in der Zukunft wieder laufen kann, d.h. spinal walking , aber dies hängt stark von der Physiotherapie, die er weiterhin bekommt,ab. Seine Pflegefamilie macht täglich Übungen mit ihm und er ist dabei sehr nett und man kann mit ihm gut zusammenarbeiten. Es werden täglich kleine Fortschritte bemerkt. Es wird auch Gerät zur Muskelstimulation verwendet, um die Muskelbeweglichkeit zu verbessern und damit kein Muskelschwund entsteht. Außerdem hat Bruno einen Rolli bekommen, den er vom ersten Moment an sehr gut akzeptiert hat und er freut sich riesig mobil zu sein. Spaziergänge findet er absolut toll und er lässt sich gut leiten. Leider hat seine Pflegefamilie noch 6 andere Hunde und die Zeit reicht nicht um auch Bruno gerecht zu werden. Bruno ist ein fröhlicher und sehr netter Rüde, der sich gut mit jedermann versteht. Trotz seines Leidens und seiner Vorgeschichte ist er unglaublich lebensfroh und freundlich zu Menschen und anderen Tieren. Er mag Menschen sehr und freut sich über jede Form von Aufmerksamkeit, darum ist es immer leicht mit ihm zu arbeiten. Er ist auch sehr verkuschelt und liebt Streicheleinheiten. Kinder findet er besonders toll und freut sich immer auf seinen Spaziergängen diese zu treffen. Die Kinder vom Wohnblock haben sich mit ihm befreundet und begleiten ihn auf seinen Spaziergängen und spielen mit ihm. Er kann mit seinem Rolli jedes Terrain bewältigen und lässt sich auch an der Leine gut führen. Er versteht sich gut mit anderen Hunden und möchte gerne mit diesen spielen. Er weiß ja nicht, dass er anders ist. Außerdem mag er gerne Kauknochen und Schnüffelspiele. Spielzeug hat er erst entdeckt und liebt es. Er wirft es selbst, fängt es ein und genießt es sehr sich damit zu beschäftigen. Bruno ist stubenrein und er kann seine Bedürfnisse selbstständig erledigen und hat keine Harninkontinenz. Er bewegt sogar seinen Schwanz ein wenig. Auch hat er gelernt über ein paar Stunden alleine zu bleiben, ohne zu bellen oder etwas zu zerstören. Auch wenn er sich an dem Leben in einer Wohnung gut angepasst hat, würde ein ebenerdiges Haus mit einem Garten sein Leben und das Leben seiner Menschen sehr erleichtern. Er hält sich auch gerne draußen auf und mag es im Grass zu dösen. Bruno ist ein lebendes Beispiel dafür, wie eine starke Willenskraft und die Unterstützung liebevoller Menschen das Leben eines Hundes verändern können. Wir hoffen, dass Bruno das Zuhause und die Familie findet, die er so sehr verdient. Sein Rolli kommt natürlich mit und unsere Volontäre die Erfahrung mit gelähmten Hunden haben, können seine Familie mit Ratschlägen begleiten. Ein paar Videos mit ihm https: shorts f_q06RObImM https: shorts Lr35g7Q9fBg https: shorts KXAO47Ykjlw Bitte haben Sie Verständnis, dass wir nur ernstgemeinte Anfragen mit Namen, Anschrift, Emailadresse und Telefonnummer beantworten können. Ihre Angaben werden selbstverständlich vertraulich behandelt und ausschließlich im Sinne Ihrer Anfrage genutzt. Wir werden Ihre Anfrage schnellstmöglich bearbeiten. Für weitere Informationen und Bildern zu dem Tier und zu dem eingetragenen Tierschutzverein Grenzenlose-Notfelle e.V. (Sitz bei Schweinfurt Dittelbrunn) besuchen Sie uns bitte auf unsere Homepage

Karlsruhe, Baden-Württemberg

Anzeigen
Witziger Remi möchte seine eigene Familie
10

Witziger Remi möchte seine eigene Familie

Rasse: Mischling Geschlecht: männlich Alter: 9 Monate (geb. Oktober 2023) Schulterhöhe: 28 cm, 5,5 kg (Stand Ende April 2024) Kastriert: noch nicht Katzenverträglich: ja Aufenthaltsort: Rumänien Bitte beachten sie, dass Tierschutzhunde evtl. schlechte Erfahrungen gemacht haben. Für zusätzliche Sicherheit vermitteln wir deshalb die Hunde nur mit Sicherheitsgeschirr! Remi wurde zusammen mit seinen Geschwistern neben einem Dorfmarkt ausgesetzt. Da sich dieser neben einer Hauptstraße befand und das Risiko war groß, dass die Welpen von einem Auto überfahren werden, wurden sie von einer Pflegestelle übernommen. Nun suchen sie ein eigenes Zuhause und eine eigene Familie, wo sie ihr restliches Leben verbringen können. Remi ist ein energischer und verspielt, zugleich auch sehr verschmust, ein lustiger kleiner Kerl. Mit neuen Menschen und in neuen Umgebungen ist er am Anfang ein wenig zurückhaltend, taut aber schnell auf, vor allem wenn man ihn nett anspricht und ihm ein wenig Zeit lässt auf einem zuzukommen. Auch hilft es, wenn man ihm was Gutes anbietet, denn da kann er nicht widerstehen. Er liebt seine Menschen, springt ihnen gerne auf dem Arm, verteilt Küsschen und liebt jede Form von Aufmerksamkeit. Kinder findet er besonders toll und würde ununterbrochen mit ihnen spielen. (Natürlich, wenn die Kinder nett sind und nicht schreien oder herumlaufen). Remi lebt auf einer Pflegestelle mit seiner Schwester und ein paar erwachsenen Hunden und Katzen. Er ist sehr verspielt, spielt gerne mit seiner Schwester aber auch mit jedem der es zulässt und es macht ihm nichts aus seinem Spielzeug zu teilen. Auch sieht man ihm an, dass er der Größte ist, denn er mag gerne den Ton angeben. Die anderen erwachsenen Hunde im Haus sind nicht alle bereit mit den Welpen zu spielen und das hat er gelernt zu respektieren. Bei neuen Hundebegegnungen ist er erstmals vorsichtig, aber wenn er sieht, dass Spielen oder Interagieren auch von der anderen Seite erwünscht ist, dann freut er sich und mutiert zum Spielmodus. Er ist auch der der am Zaun erstmals alle vorbeigehenden verbellt, denn wenn man klein ist, hilft es, wenn man eine laute Stimme hat, meint Remi. Die 4 Katzen des Hauses sind älter und haben keine Lust mit energischen Welpen zu spielen. Remi ist immer neugierig und spielbereit, was die Katzen angeht, aber er lernt es inzwischen diese in Ruhe zu lassen und deren Privatsphäre zu respektieren. Mit einer verspielten und aktiven, jungen Katze würde er sich wahrscheinlich gut verstehen. Remi mag wie jeder Welpe alle Art von Spielzeug, Stofftiere, aber auch Bälle und quietschende Spielzeuge, liebt Schnee, spielt mit Bettzeug, Betten, Pappkartons, so ziemlich alles womit man spielen kann. Zwar verbringt Remi viel Zeit draußen im Garten, aber an das Leben im Haus hat er sich auch gut angepasst. Da ist er ruhig und verspielt, wenn er seiner Energie erstmals draußen losgeworden ist. Nachts schläft er durch, zusammen mit seiner Schwester im selben Körbchen. Im Haus kann er ein paar Stunden alleine bleiben (ohne den Menschen, aber mit den anderen Tieren) ohne zu bellen oder etwas zu zerstören, man sollte allerdings aufpassen dass die Katzenklos geleert sind, der er findet da 'Leckerlies'. Die Hausregeln hat er schon gelernt, er weiß sehr wohl was er darf und was nicht und auch was ein klares Nein ist. Gassigehen findet Remi sehr toll und hat sehr viel Spaß daran. Er ist immer bereit für einen Spaziergang, egal ob es im Park, durch die Stadt oder auf der Wiese ist. Er geht sehr gut an der Leine, zieht nicht und er findet es großartig alles zu erkunden und Neues zu erleben. Beim Autofahren wird ihm noch etwas übel, aber mit ein wenig Übung wird man es auch hinkriegen. Remi ist bereit in seine eigene Familie umzuziehen, wo weiterhin an seiner Erziehung gearbeitet wird. Über einen verspielten Kameraden, mit dem er alles teilt, würde er sich sehr freuen. Er verspricht gute Laune und viel Freude mitzubringen. Ein paar Videos mit ihm Alle unsere Hunde sind natürlich geimpft, entwurmt und gechippt mit EU-Pass! Bitte haben Sie Verständnis, dass wir nur ernstgemeinte Anfragen mit Namen, Anschrift, Emailadresse und Telefonnummer beantworten können. Ihre Angaben werden selbstverständlich vertraulich behandelt und ausschließlich im Sinne Ihrer Anfrage genutzt. Wir werden Ihre Anfrage schnellstmöglich bearbeiten. Für weitere Informationen und Bildern zu dem Tier und zu dem eingetragenen Tierschutzverein Grenzenlose-Notfelle e.V. (Sitz bei Schweinfurt Dittelbrunn) besuchen Sie uns bitte auf unsere Homepage

Rottenburg, Baden-Württemberg

Goldige Nona sucht aktive Familie
10

Goldige Nona sucht aktive Familie

Rasse: Mischling Geschlecht: weiblich Alter: 2 Jahre (geb. Sommer 2022) Schulterhöhe: 43 cm und 13 kg Kastriert: ja Katzenverträglich: kann getestet werden Aufenthaltsort: Rumänien Bitte beachten sie, dass Tierschutzhunde evtl. schlechte Erfahrungen gemacht haben. Für zusätzliche Sicherheit vermitteln wir deshalb die Hunde nur mit Sicherheitsgeschirr! Nona wurde an einem Dorfrand in der Nähe von Cluj ausgesetzt, ein Ort, das leider eine bevorzugte Stelle für Aussetzungen ist. Hungrig und durstig fand sie Unterschlupf bei einer Autowerkstatt in der Nähe, aber hier wurde sie auch nicht geduldet. Sie musste einfach weg, sonst drohten die Leute da sie selber wegzubringen. Eine Frau, die sie gelegentlich fütterte, bat uns Nona zu kastrieren und auch in Pflege zu nehmen, was dann auch geschah. Nona ist eine muntere, aufgeweckte und fröhliche junge Hundedame, sehr verspielt und verschmust. Sie mag Streicheleinheiten, liebt Menschen und deren Aufmerksamkeit und findet Kinder überaus toll. Egal ob sie den Menschen kennt oder nicht, Nona freut sich über jede neue Bekanntschaft. Sie ist immer enthusiastisch, etwas aufdringlich und leicht frech. Kinder sieht sie als besondere Spielkameraden und freut sich über deren Gesellschaft. Die Nachbarskinder kommen täglich, um mit ihr zu spielen und dass genießt sie sehr. Schmuse- und Streicheleinheiten liebt sie besonders. In ihrem neuen zuhause könnten gerne auch Kinder sein, diese sollten aber schon ein wenig grösser und standfester sein, denn manchmal springt sie aus lauter Freude und Enthusiasmus diese an. Natürlich wird daran gearbeitet und abtrainiert. Auch zu Hunden hat Nona eine großartige Beziehung. Sie hat sich auf Anhieb mit jedem befreundet und animiert selbst ältere oder nicht so aktive Hunde zum Spielen. Sie hat sich eine Menge Hundefreunde gemacht, Alter und Größe egal, Hauptsache der Hund ist bereit mit ihr zu spielen. Sie ist recht aktiv und rennt gerne mit jedem um die Wette, dabei ist sie viel schneller als die anderen und hat auch richtig Ausdauer. Sie mag aber auch gerne mit Spielzeug spielen, draußen läuft sie Bällen hinterher und apportiert auch manchmal, aber sie mag auch Seile und Spielzeuge, an denen sie ziehen kann. Mit Spielzeug und Kauknochen kann sich Nona eine Weile auch selber beschäftigen. Wie gesagt liebt sie auch Spielzeug sehr, egal welcher Art. Auch Plüschtierchen, wo sie den Inhalt ausrupfen kann, zählen zu ihren Favoriten, aber auch gegen solche die quietschen hat sie nichts einzuwenden. Bei regelmäßigem Ausgang ist sie stubenrein und schläft drinnen im Haus, wenn sie ihrer Energie draußen mit Spielen und Spaziergängen losgeworden ist. Gassigehen mag Nona sehr, dafür ist sie immer bereit. Sie geht gut an der Leine, ist aufmerksam auf ihren Menschen und lässt sich gut korrigieren, wenn sie mal von der Außenwelt oder den Menschen, die sie trifft, abgelenkt wird. Auch Wanderungen und kleine Ausflüge sagen ihr sehr zu und sie ist immer interessiert Neues zu entdecken. Sehr viele Autofahrten hat Nona nicht hinter sich, aber die paar Male hat sie gut überstanden, ohne dass ihr schlecht wurde. Mit ein bisschen Übung wird sie daran Gefallen finden. Nona sucht nun ihre eigene Familie, die gerne viel Zeit draußen verbringt und wo Nona lange Spaziergänge und Spielen draußen genießen kann und wo an ihrer Erziehung weitergearbeitet wird, damit sie alles lernt, was ein richtiger Familienhund wissen muss. Über einen anderen verspielten Vierbeiner in ihrer Familie würde sie sich freuen. Ein paar Videos Alle unsere Hunde sind natürlich geimpft, entwurmt und gechippt mit EU-Pass! Bitte haben Sie Verständnis, dass wir nur ernstgemeinte Anfragen mit Namen, Anschrift, Emailadresse und Telefonnummer beantworten können. Ihre Angaben werden selbstverständlich vertraulich behandelt und ausschließlich im Sinne Ihrer Anfrage genutzt. Wir werden Ihre Anfrage schnellstmöglich bearbeiten. Für weitere Informationen und Bildern zu dem Tier und zu dem eingetragenen Tierschutzverein Grenzenlose-Notfelle e.V. (Sitz bei Schweinfurt Dittelbrunn) besuchen Sie uns bitte auf unsere Homepage

Mannheim, Baden-Württemberg

Süßer Freddy will seine eigene Familie
10

Süßer Freddy will seine eigene Familie

Rasse: Mischling Geschlecht: männlich Alter: 3 1 2 Monate alt (vermutlich Anfang April geboren) Schulterhöhe: 35 cm, 7 kg Kastriert: noch nicht Katzenverträglich: ja Aufenthaltsort: Rumänien Bitte beachten sie, dass Tierschutzhunde evtl. schlechte Erfahrungen gemacht haben. Für zusätzliche Sicherheit vermitteln wir deshalb die Hunde nur mit Sicherheitsgeschirr! Freddy wurde inmitten einer Kleinstadt ausgesetzt und irrte herum zwischen Autos. Er ging immer hin und her, versuchte sich hinter jedem Menschen zu halten in der Hoffnung, dass er ein bisschen Futter bekommt, wurde aber immer wieder weggejagt. Eine Volontärin, die sich da zufälligerweise befand, tat das arme Wesen leid und nahm ihn mit. Er war sehr voller Parasiten und sehr mager, ein Zeichen, dass er schon seit langer Zeit auf sich alleine gestellt war. Er kam in einer Pflegestelle mit mehreren Hunden verschiedenen Alters und Katzen und hofft nun seine eigene Familie zu finden. Freddy ist ein sehr freundlicher und liebevoller Welpe, verträglich mit Hunden und Katzen, verschmust und mit eher niedrigen bis mittleren Energieniveau. Er mag die Aufmerksamkeit der Menschen, begrüßt jeden der vorbeikommt und würde gerne mit jedem spielen, ist aber nicht aufdringlich, sondern freut sich einfach über das, was er bekommen kann. Er mag jeden, egal ob er den Menschen kennt oder nicht, genießt Streicheleinheiten und zu schmusen. Ab und zu kommen die 2 Nachbarskinder zu Besuch (10 und 12 Jahre alt) Er mag ihre Gesellschaft und freut sich mit ihnen zu spielen. Eine Familie mit Kindern kann für sie ein gutes Zuhause sein vorausgesetzt, die Kinder verstehen, dass man sanft und respektvoll im Umgang mit Tieren sein sollte. Er hält sich immer gerne im selben Bereich wie seine Menschen auf, folgt diesen oder sieht ihnen bei der Arbeit zu, hat aber auch sehr schnell die Regeln des Hauses gelernt und weiß sehr wohl, was er darf oder nicht. Er ist folgsam und klug. Seinen Namen hat er an einem Tag gelernt, kommt auf Rückruf und weiß, was ein klares Nein bedeutet. Anderen Fellnasen (Hunde und Katzen) gegenüber ist er offen, freundlich und verspielt. Er respektiert die anderen Hunde und weiß, wenn diese Lust zum Spielen haben oder nicht. Die anderen Junghunde, die da leben, sind viel aktiver als er und er zieht sich nach dem Spiel eher zurück und schaut ihnen ruhig zu. Auch vermeidet er Streitigkeiten und hat kein Problem alles mit den anderen zu teilen. Auch bei den Katzen ist er verspielt aber eher sanft. Er weiß, wenn die Katze Lust zum Spielen hat und belästigt diese nie, sondern geht weg und sucht sich eine andere Beschäftigung. Er kann sich auch selbst die Zeit vertreiben mit Spielzeug, Kauknochen oder Stöcke. Obwohl er generell nicht ängstlich ist, mag er keine lauten Geräusche (z.B. Feuerwerke, Knaller) oder Leute, die schreien. Leine und Hundegeschirr sind ihm noch nicht vertraut, da er noch so jung ist und noch Impfungen benötigte zur Zeit seiner Aufnahme, wurden Spaziergänge außerhalb von Haus und Hof verschoben. Seine Pflegefamilie bereitet sich jedoch langsam vor auf sein erstes Gassigehen. Mit Geduld und konsequentes Üben wird er Leine und Hundegeschirr problemlos meistern, denn er ist lernfähig und immer darauf bedacht es seinem Menschen recht zu machen. Freddy hat zusammen mit den anderen Junghunden einen großen Platz in einem eigenen Hundezimmer. Da die Tür immer offensteht, weiß er schon im Garten zu gehen, um seine Geschäfte zu errichten, was ein erster Schritt zur Stubenreinheit ist. Er zieht sich da oftmals zurück, oder findet einen kühlen und schattigen Platz im Garten, um ein Nickerchen zu halten und vor sich dahin zu träumen. Autofahrten sind ihm nicht fremd, obwohl er noch nicht daran gewöhnt ist. Die paar Wege zum Tierarzt hat er ziemlich gut gemeistert, obwohl er etwas sabberte und sich beim ersten Mal übergeben musste. Wir sind uns sicher, dass er auch dieses Kapitel bald meistern wird! Obwohl er wahrscheinlich Hunger gelitten hat, ist er beim Fressen nicht gierig und hat auch kein Problem, wenn andere Hunde oder auch Katzen zu seinem Futter gehen. Freddy sucht nun seine eigene Familie, die ihn mit Liebe und Geduld durch den Alltag steuert und wo er alles lernen kann was ein Familienhund wissen muss und wo er viele Streicheleinheiten bekommt. Über einen anderen verspielten Kumpel in ihrem zukünftigen Zuhause würde sie sich sehr freuen, er kann aber auch ein Einzelhund sein, wenn er die Möglichkeit hat sich mit anderen Spielkameraden zu treffen. Alle unsere Hunde sind natürlich geimpft, entwurmt und gechippt mit EU-Pass! Bitte haben Sie Verständnis, dass wir nur ernstgemeinte Anfragen mit Namen, Anschrift, Emailadresse und Telefonnummer beantworten können. Ihre Angaben werden selbstverständlich vertraulic

Aschaffenburg, Bayern

Hübsche Corinna sucht ein schönes Zuhause
10

Hübsche Corinna sucht ein schönes Zuhause

Rasse: Mischling Geschlecht: weiblich Alter: 1 1 2 Jahre (geb. Januar 2023) Schulterhöhe: 54 cm und 22 kg Kastriert: ja Katzenverträglich: unbekannt Aufenthaltsort: Rumänien Bitte beachten sie, dass Tierschutzhunde evtl. schlechte Erfahrungen gemacht haben. Für zusätzliche Sicherheit vermitteln wir deshalb die Hunde nur mit Sicherheitsgeschirr! Corinna wurde auf der Straße in einer Kleinstadt neben Cluj gefunden. Sie war ganz mager und verwahrlost. Das geschah nach einem Markttag und da es auch in der Vergangenheit öfters geschehen ist, dass Leute da Hunde brachten, um sie zu verkaufen oder einfach loszuwerden, steht der Verdacht nahe, dass sie da gebracht und einfach ausgesetzt wurde. Wir denken dass sie zuvor ein Kettenhund gewesen ist und nie genug menschliche Aufmerksamkeit bekommen hat, denn sie ist sehr freundlich und froh über jede Form der Zuwendung oder Streicheleinheiten und genießt diese sehr, ohne jedoch aufdringlich zu sein. Wie schon gesagt liebt Corinna Menschen. Sie ist nett zu jedermann, freut sich immer über alte oder neue Bekanntschaften, ist nicht aufdringlich und wartet immer sehr gesittet, dass der Mensch sie einlädt, um sich zu nähern. Sie liebt Streicheleinheiten und zu schmusen, hat gute Manieren und scheint Männer und Frauen gleichermaßen zu mögen. Die zwei Nachbarskinder (13 und 5 Jahre alt) kommen gelegentlich zu Besuch und Corinna freut sich sehr diese zu sehen. Generell ist sie leicht unterwürfig und möchte es immer ihren Menschen recht machen. Sie ist auch recht klug und würde gerne neues lernen, nur fehlt der Pflegestelle im Moment die Zeit, aber sie kann schon Sitz und Platz, kennt ihren Namen und weiß was ein klares Nein bedeutet. Auch mit Hunden ist Corinna sehr freundlich und verspielt. Sie liebt die Gesellschaft anderer Hunde, spielt gerne mit denen die es zulassen, ist auch mit ihnen eher unterwürfig und respektiert immer deren Grenzen. Im Moment wohnt sie bei einer Pflegestelle mit zwei anderen Hunden. Die Chefin des Hauses ist eine ältere Dackeldame die Corinna gezeigt hat wo es langgeht. Corinna war auch sehr bedacht die Regeln des Hauses so schnell wie möglich zu lernen und keinen dabei zu stören. Mit Hunden, die sie gelegentlich auf ihren Spaziergängen trifft ist sie nett und spielbereit, wenn diese es mögen. Katzenverträglichkeit ist unbekannt, kann bei Bedarf getestet werden. Corinna hält sich gerne draußen auf, daher wäre ein Garten von Vorteil, aber es ist nicht unbedingt ein Muss. Sie hat neulich den Komfort kennengelernt und ist überaus dankbar ein weiches Bettchen zu haben und regelmäßig Futter zu kriegen. Sie mag es, wenn sie sich in der Nähe ihres Menschen befindet, aber sie hat es auch gelernt eine zeitlang alleine zu sein, ohne zu bellen oder etwas zu zerstören. Sie bellt generell recht wenig und nur wenn die anderen Hunde sehr viel und intensiv bellen. Obwohl sie wahrscheinlich viel Hunger gelitten hat, versucht sie nie ihr Futter gegenüber Menschen oder Hunden zu verteidigen, sie zieht sich zurück, wenn ein anderer Hund bei ihrem Futter beigeht. Ansonsten ist gar nicht wählerisch und ist immer froh eine Mahlzeit oder Leckerlies zu bekommen. Mit Spielzeug kann sie im Moment nicht viel anfangen, aber mit einem Kauknochen kann sie sich lange beschäftigen und es bereitet ihr Freude. Mit der Leine hat sich Corinna schnell angefreundet und sie ist sehr darauf bedacht ihren Menschen nicht aus den Augen zu verlieren, daher geht sie immer gut neben ihm her. Sie wohnt am Rande einer Kleinstadt und Spaziergänge in der Natur sind ihr eher bekannt als die auf verkehrsintensiven Straßen. Sie mag es zu erkunden und herumzuschnuppern und ist immer gut aufrufbar. Wir nehmen an, dass sie in ihrer Vergangenheit geschlagen wurde, denn sie hat Angst vor Stöcken und versucht wegzulaufen, wenn jemand mit einem Besen, Stock oder jegliche Art von Gartenwerkzeug kommt. Im Moment lernt sie, dass sie sich davor nicht zu fürchten braucht. Corinna sucht nun ihre eigene Familie, wo sie ankommen darf und wo sie alles lernen kann, was ein richtiger Familienhund wissen muss. Sie verspricht ein absolut treuer und liebevoller Wegbegleiter zu sein und ihrer Familie viel Freude zu bringen. Alle unsere Hunde sind natürlich geimpft, entwurmt und gechippt mit EU-Pass! Bitte haben Sie Verständnis, dass wir nur ernstgemeinte Anfragen mit Namen, Anschrift, Emailadresse und Telefonnummer beantworten können. Ihre Angaben werden selbstverständlich vertraulich behandelt und ausschließlich im Sinne Ihrer Anfrage genutzt. Wir werden Ihre Anfrage schnellstmöglich bearbeiten. Für weitere Informationen und Bildern zu dem Tier und zu dem eingetragenen Tierschutzverein Grenzenlose-Notfelle e.V. (Sitz bei Schweinfurt Dittelbrunn) besuchen Sie uns bitte auf unsere Homepage

Bad Homburg, Hessen

Anzeigen
Putziger Pixel sucht ein Körbchen
10

Putziger Pixel sucht ein Körbchen

Rasse: Mischling Geschlecht: männlich Alter: 8 Monate (geb. Anfang Oktober 2023) Schulterhöhe: 51 cm, 16 kg (Stand Mitte April 2023) Kastriert: noch nicht Katzenverträglich: kann getestet werden Aufenthaltsort: Rumänien Bitte beachten sie, dass Tierschutzhunde evtl. schlechte Erfahrungen gemacht haben. Für zusätzliche Sicherheit vermitteln wir deshalb die Hunde nur mit Sicherheitsgeschirr! Pixel wurde zusammen mit seinen 2 Brüdern zwischen zwei Dörfern im Wald mitten im Winter ausgesetzt. Sie näherten sich einem Parkplatz als eine Volontärin, die da zufälligerweise vorbeifuhr, sie entdeckte. Es war ihr schnell klar, dass die Chancen überfahren zu werden viel grösser waren als Futter zu finden und nahm sie und noch einen anderen größeren Welpen einfach mit. Die Rettung kam wirklich in letzter Minute, denn sie waren sehr unterernährt, dehydriert, unterkühlt und voller Flöhe und Parasiten. So kamen sie zu uns in Pflege. Pixel ist fröhlich, verschmust und Welpen typisch verspielt, aber zugleich auch sehr klug und willig neues zu lernen. Er ist recht aktiv und mag gerne mit seinen Geschwistern oder anderen Hunden spielen, liebt aber auch Spielzeug. Mit Menschen ist er sehr freundlich und nett, freut sich immer über Streicheleinheiten und jede Form von Aufmerksamkeit. Seine Pflegestelle nimmt ihn überall mit und er freut sich immer über Besuche in Kaffees oder Restaurants, wo er von vielen Menschen bewundert und gestreichelt werden kann, was ihm sehr gefällt. Er ist auch sehr verschmust und liebt es neben seinen Menschen auf der Couch zu sein und schätzt deren Nähe. Auch Kinder kennt er und freut sich, wenn er solche begegnet, in der Vergangenheit wurde er intensiv von den 3 Nachbarskinder (8, 10 und 11 Jahre) besucht, die täglich zum Spielen gekommen sind. Wie jeder Welpe lässt er sich nie eine Gelegenheit entgehen zum Spielen und sieht jeden als möglichen Spielkameraden an, egal ob Mensch oder Tier. Mit anderen Hunden ist Pixel immer freundlich und nutzt jede Gelegenheit aus, um zu spielen. Im Hundepark hat er sich schon alle zum Freund gemacht, sein Motto lautet: desto mehr, desto besser ! Er mag gerne mit anderen Hunden um die Wette rennen, wobei er fast immer der schnellste ist. Er fordert gerne jeden zum Spielen an, erkennt aber auch sehr gut, wenn der andere Hund keine Lust hat, hat aber wie jeder Welpe ein kurzes Gedächtnis und probiert es erneut nach einer Weile, wenn er erstmals abgewiesen wird. Er ist recht aktiv und läuft gerne, liebt Spielzeug, besonders solches was quietscht, Hauptsache er hat eine Beschäftigung und spielt auch draußen mit Bällen wenn sich die Gelegenheit bietet. Pixel mag Spielzeug, egal welcher Art, je mehr, desto besser. Er liebt Plüschtiere, kleine Seile und Bälle, holt sie sich fleißig, schleppt sie gerne herum und läuft ihnen nach, wenn man sie wirft. Am liebsten mag er solches das quietscht. Wenn er erstmals seine Batterien ausgeladen hat, dann geht er auf seinen Platz, um eine Pause einzulegen. Er ist es gewohnt eine Box als Rückzugsort zu haben und zieht sich selber zurück, wenn er ein Nickerchen halten muss. Pixel ist nicht besonders verfressen, dennoch liebt er kleine Snacks und Leckerlies. Stubenreinheit klappt schon sehr gut bei regelmäßigem Ausgang (zurzeit sind es 4 5-mal am Tag) und er hat schon das Training begonnen um ein paar Grundkommandos zu lernen. Er zeigt sich als lernwilliger und begeisterter Schüler der viel Spaß daran hat. Er kennt schon Sitz, Platz (was meistens klappt, aber noch nicht zu 100%), Warte (wenn er nicht zu lange warten muss), kommt auf Rückruf und weiß, was ein Nein bedeutet. Auf jeden Fall lässt er sich gut korrigieren und auch mit Leckerlies und Streicheleinheiten sehr gut motivieren. Leinenführigkeit klappt schon ganz gut und er hat viel Spaß an seinem täglichen Gassigehen. Er hat schon die halbe Stadt erkundet und liebt es neues kennenzulernen. Auch kleine Wanderungen und Ausflüge machen ihm viel Spaß. Ab und zu kann er abgelenkt sein oder ungeduldig, lässt sich aber immer gut korrigieren. An Autofahrten ist er nicht gewohnt, aber die ersten Wege hat er hinter sich. Er hat mit leichter Übelkeit reagiert, aber es hielt sich alles in Grenzen. Mit ein wenig Übung wird er es auch lernen Gefallen daran zu finden. Pixel sucht nun seine eigene Familie wo er geliebt und geschätzt wird und wo er weiterhin als richtiges Familienmitglied alles lernt, was er wissen muss. Über einen verspielten Vierbeiner würde er sich sehr freuen. Er ist klug, verkuschelt und man wird mit ihm zusammen sehr viel Spaß haben. https: shorts kpBVXjVxU38 https: shorts tvhAGQXtoSY https: shorts lfnnPshZ080 Alle unsere Hunde sind natürlich geimpft, entwurmt und gechippt mit EU-Pass! Bitte haben Sie Verständnis, dass wir nur ernstgemeinte Anfragen mit Namen, Anschrift, Emailadresse und Telefonnummer beantworten können. Ihre Angaben werden selbstverständlich ver

Herzogenaurach, Bayern

Romeo wünscht sich ein für immer Zuhause
19

Romeo wünscht sich ein für immer Zuhause

Rasse: Herdenschutzhundmix Geschlecht: männlich Alter: 4 Jahre (geb.: Juni 2020) Schulterhöhe: 66 cm, 36 kg Kastriert :ja Katzenverträglich: kann getestet werden Aufenthaltsort: Rumänien Bitte beachten Sie, dass Tierschutzhunde evtl. schlechte Erfahrungen gemacht haben. Für zusätzliche Sicherheit vermitteln wir deshalb die Hunde nur mit Sicherheitsgeschirr! Alle unsere Hunde sind natürlich geimpft, entwurmt und gechipt mit EU-Pass! Romeo wurde als von einer armen Familie adoptiert, die aber nicht auf ihn aufpasste und ein Auto zerquetschte seine Hinterpfote. So kam er bei ungefähr 3 ? Monaten zu uns mit der Bitte ihn zu behandeln. Die Tierarzte versuchten alles Mögliche sein Beinchen zu retten, obwohl eine Amputation das Einfachste gewesen wäre. Dazu erkrankte er auch an Parvovirose und es war ein Wunder, dass Romeo alles überstanden hatte. Die Heilung der Hinterpfote war ein sehr langer und mühsamer Prozess, der mehrere Monate dauerte, aber Romeo war ein musterhafter Patient, der sich alle 2 Tage die Bandage wechseln ließ, Spritzen und jede Art von Behandlung sehr brav ertrug. Sein Hinter Beinchen sieht zwar optisch ein wenig komisch aus, aber sie ist verheilt und benutzt sie normal. Allerdings sollte man etwas aufpassen, dass er sie nicht überlastet und bei längeren Spaziergängen, vor allem auf Asphalt sollte er einen Schutz tragen. Romeo ist ein aktiver, sportlicher Hund, der viel Beschäftigung braucht, zugleich aber auch klug, folgsam undlernwillig ist, so dass es Spaß macht mit ihm Zeit zu verbringen. Vermutlich ist er ein Herdenschutzhundmix, der sich über "eine Aufgabe" freuen würde. Bekannten Menschen gegenüber ist er sehr lieb und gehorsam, total verschmust und er freut sich immer über Streicheleinheiten. Auch unbekannte Menschen werden in seinem Zuhause freundlich begrüßt. Auch im Freilauf ist Romeo aufmerksam und gut abrufbar. Romeos Verhalten an der Leine und im Freilauf ist verschieden. Angeleint scheint er z.B. fremden Menschen gegenüber unsicher zu sein und bellt sie manchmal an. Im Freilauf geht er freundlich und neugierig auf andere Menschen zu und lässt sich gerne streicheln. Auch fremden Hunden gegenüber ist sein Verhalten ähnlich ? an der Leine ist er eher unsicher und defensiv. Im Hundepark, wo alle Hunde freilaufen dürfen, verträgt er sich mit Hunden aller Größen und Altersstufen. Trotzdem verlaufen alle Spaziergänge mit ihm gut und harmonisch, man sollte jedoch auf seine Unsicherheit achten. Kinder hat Romeo nur in seiner ersten Familie kennengelernt. Bei ins in Pflege hat er keine näher kennengelernt, aber wenn er bei Spaziergängen welche trifft, scheinen sie ihn nicht sonderlich zu interessieren. Dennoch sollte man vorsichtig sein, weil Romeo manchmal etwas tollpatschig ist. Katzen hat Romeo bisher nicht kennengelernt, bei Bedarf kann dies getestet werden. Romeo ist bei französischen Studenten in Pflege, die sich mit seiner Erziehung sehr viel Mühe geben. Er wartet im Sitz, bis ersein Futter nehmen darf, wartet an Zebrastreifen, kann Pfötchen geben, Menschen umarmen, sich umdrehen und natürlich Sitz, Platz, Komm. Allgemein ist er sehr verspielt und liebt seine Spielzeuge, mit denen er sich auch gut alleine beschäftigen kann. Trotz seiner Größe ist Romeo im Haus sehr angenehm. Er weiß, dass er dort ruhig sein muss. Er bleibt auch mehrere Stunden alleine und ist absolut stubenrein. Dann beschäftigt er sich mit Spielzeug, Kauknochen oder schläft. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir nur ernstgemeinte Anfragen mit Namen, Anschrift, Emailadresse und Telefonnummer beantworten können. Ihre Angaben werden selbstverständlich vertraulich behandelt und ausschließlich im Sinne Ihrer Anfrage genutzt. Wir werden Ihre Anfrage schnellstmöglich bearbeiten. Für weitere Informationen und Bildern zu dem Tier und zu dem eingetragenen Tierschutzverein Grenzenlose-Notfelle e.V. (Sitz bei Schweinfurt Dittelbrunn) besuchen Sie uns bitte auf unsere Homepage . Weitere Angaben: Rüde, Farbe: braun, EU-Heimtierausweis, aus Tierheim, in Not, entwurmt, gechipt, geimpft, kastriert, nur für Hundeerfahrene, Familienhund, für Senioren geeignet, kinderfreundlich.

Günzburg, Bayern

Stella, eine deutsche Bracke Mischlingsdame, sucht erfahrene Menschen, die ihr ein Körbchen bieten
19

Stella, eine deutsche Bracke Mischlingsdame, sucht erfahrene Menschen, die ihr ein Körbchen bieten

Rasse: Deutsche Bracke Mischling Geschlecht: weiblich Alter: 4 Jahre alt (geboren Juli 2020) Schulterhöhe: : 54 cm und 25 kg Kastriert: ja Katzenverträglich: kann bei Bedarf eingehend getestet werden Aufenthaltsort: Rumänien Bitte beachten sie, dass Tierschutzhunde evtl. schlechte Erfahrungen gemacht haben. Für zusätzliche Sicherheit vermitteln wir deshalb die Hunde nur mit Sicherheitsgeschirr! Stella wurde als Welpe ausgesetzt, wurde jedoch rechtzeitig entdeckt und eine Pflegefamilie nahm sie auf. Hier teilte sie bis vor kurzem Hof und Haus mit zwei weiteren Hunden (eine Hundedame und ein Rüde, beide Senioren), zu denen sie eine sehr gute Beziehung aufgebaut hat. Leider musste sich Stella von ihrer Freundin neulich verabschieden, als diese über die Regenbogenbrücke gehen musste.Zu Menschen ist sie generell offen und sehr freundlich, egal ob es sich um Bekannte oder fremde Personen handelt. Sie ist verspielt und kommt auf jeden mit ihrem Ball zu gerannt undwartet, dass man mit ihr spielt. Gegenüber Kindern ist sie sanft und aufmerksam. Sie mag ihre Gesellschaft und freut sich, wenn diese ihr Aufmerksamkeit schenken. Sie lebt zusammen mit zwei Kinder (7 und 9 Jahre alt) bei ihrer Pflegestelle und man kann leicht erkennen, dass sie ihr nah ans Herz liegen. Wir schließen, dass eine Familie mit Kindern für sie passend sein kann, vorausgesetzt die Kinder wissen, wie man mit Hunden umgeht, wobei Respekt und Einfühlsamkeit gegenüber Tieren in der Familie gefördert werden. Zu anderen Hunden hatte sie nicht sehr viel Kontakt! Mit den Senioren Fellnasen bei ihrer Pflegestelle kommt sie 100% klar und genießt ihre Gesellschaft. Bei Hunden, die sie während ihrer Spaziergänge begegnet zeigt sie sich neugierig und interessiert. Ein Zuhause, wo bereits ein anderer Hund wohnt, ist nicht ausgeschlossen für Stella, vorausgesetzt die Familie ist Hund erfahren und steuert geduldig die Vorstellungsrunde sowie die Anpassungsphase. Sie hat sich 100% mit der Leine angefreundet und genießt ihre Spaziergänge. Spielen, Rennen und Graben gehören zu ihren Hobbies. Sie hat ihre eigene Ecke im Garten, wo sie ihren grünen Daumen gelassen ausleben darf, meistens durch fleißiges Graben, was ihr erneut die Gelegenheit bietet Extra-Energie loszuwerden. Agility, Fährtensuche und Mantrailing sowie Hundepuzzles und eine Flirt-Stange wären bestimmt Sachen, die sie genießen würde. Stella war bereits in der Hundeschule und hat Grundkommandos fleißig geübt und gemeistert. Sie ist äußerst lernfähig und motiviert Neues zu lernen, leider kann ihre Pflegefamilie ihr nicht immer die Zeit und Aufmerksamkeit bieten, die sie benötigt. Im Haus verhält sie sich ruhig, ist stubenrein und kann auch allein gelassen werden für ein paar Stunden. Während dem Winter kuschelt sie sich in ihre gemütliche Ecke im Haus und wartet geduldig auf ihre Menschen, wobei sie in der Sommerzeit gern ihre Zeit im Garten vertreibt. Diese liebe Hundedame zeigt sich ein wenig scheu und ängstlich bei allzu lauten Geräuschen, z.B.: Feuerwerke und Knaller, zeigt sich aber nicht ängstlich bei Gewitter. Autofahrten sind ihr vertraut und machen ihr kein Stress.Stella ist eine aktive, verspielte Hündin, die Geduld, Einfühlsamkeit und Gelassenheit in Menschen zu schätzen weiß. Sie liebt Streicheleinheiten, Aufmerksamkeit und sucht eine aktive Familie, die mit ihr mithalten kann. Sie möchte einfach nur dazugehören! Endet die Suche bei dir? Alle unsere Hunde sind natürlich geimpft, entwurmt und gechippt mit EU-Pass! Bitte haben Sie Verständnis, dass wir nur ernstgemeinte Anfragen mit Namen, Anschrift, Emailadresse und Telefonnummer beantworten können. Ihre Angaben werden selbstverständlich vertraulich behandelt und ausschließlich im Sinne Ihrer Anfrage genutzt. Für weitere Informationen und Bildern zu dem Tier und zu dem eingetragenen Tierschutzverein Grenzenlose-Notfelle e.V. (Sitz bei Schweinfurt Dittelbrunn) besuchen Sie uns bitte auf unsere Homepage . Weitere Angaben: Hündin, Farbe: gefleckt, EU-Heimtierausweis, aus Tierheim, entwurmt, gechipt, geimpft, kastriert, nur für Hundeerfahrene, verträglich mit Katzen, Familienhund, für Senioren geeignet, kinderfreundlich.

Marburg, Hessen

Hübscher Stitch sucht seine Familie
10

Hübscher Stitch sucht seine Familie

Rasse: Mischling Geschlecht: männlich Alter: 1,5 Jahre (Dezember 2022 geboren) Schulterhöhe: 56 cm und 22 kg Kastriert: ja Katzenverträglich: ja Aufenthaltsort: Rumänien Bitte beachten sie, dass Tierschutzhunde evtl. schlechte Erfahrungen gemacht haben. Für zusätzliche Sicherheit vermitteln wir deshalb die Hunde nur mit Sicherheitsgeschirr! Stitch wurde zusammen mit seiner Schwester in einer sehr kalten Winternacht mitten auf dem Feld ausgesetzt. Es grenzte fast an einem Wunder, dass die beiden rechtzeitig entdeckt wurden und nicht umgekommen sind. Die beiden kamen in einer Pflegestelle, wo sie aufgepäppelt wurden. Seine Schwester hatte Glück und fand ihre eigene Familie, nur Stitch wartet immer noch. Stitch ist ein sehr verschmuster und verspielter junger Rüde, freundlich und immer froh. Er liebt Streicheleinheiten und Aufmerksamkeit und ist stets bemüht alles richtig zu machen und seinem Menschen zu gefallen. Mit Menschen ist er immer freundlich und nett, mag gerne mit jedem schmusen, wenn die Person ihn einlädt, kann aber auch bei manchen am Anfang ein wenig schüchtern wirken, befreundet sich aber schnell, wenn die Person nett ist. Er liebt Streicheleinheiten, verteilt auch Küsschen und ist mit Leckerlies immer sehr gut zu motivieren. Auch zählen Spielsachen und besonders kleine Bälle zu seinen Favoriten und er apportiert diese gerne. Kinder hat er nicht sehr viele begegnet, aber zu denen die er begegnet hat war er nett und freundlich und hätte gerne mit ihnen gespielt. Im Moment lebt er zusammen mit einer Hundegruppe aus Hunden verschiedenen Alters, mehreren Katzen und anderen Tieren. Gegenüber anderen Hunden ist er gesellig und versteht sich gut mit jedem. Mit großen Hunden spielt er sehr schön, kleinere Hunde könnten von seinem eher aktiven Spielstil eingeschüchtert werden, darum werden die Hunde in seiner Spielgruppe so ausgewählt, dass diese größer sind. Katzen werden auch als Spielkameraden angesehen. Im Haus versucht er mit ihnen zu spielen und ignoriert sie dann, wenn diese im klar zeigen, dass sie keine Lust haben. Draußen läuft er ihnen spielerisch nach, tut ihnen aber nichts und lässt sie in Ruhe, wenn er eine Tatze verpasst kriegt. Stitch liebt Spaziergänge und geht sehr gut an der Leine. Auch wenn er mal aus Neugierde zieht, lässt er sich sehr gut korrigieren, ist stets auf seinen Menschen aufmerksam und lässt sich auch von Fremden (Gassigänger) perfekt führen. Er bevorzugt ruhigere Gegenden und mag auch längere Wanderungen und Ausflüge. Da er in einer abgelegenen Gegend wohnt, am Ende eines Dorfes ist er an der Geräuschkulisse einer Großstadt nicht gewöhnt und hat manchmal Angst vor lauten oder schnellen Autos, aber es wird trainiert und er macht Fortschritte. Nach 2-3 Belohnungen weiß er bereits, was von ihm erwartet wird. Bei ihm bekannten Menschen ist er auch im Freilauf gut aufrufbar und stets auf diesen aufmerksam. Stitch kennt Sitz, Bring her (Bälle apportieren), Warte und weiß was ein klares Nein! Bedeutet. Er ist sehr lernwillig und klug, aber leider gibt es in seiner Pflegestelle wegen der vielen vorhandenen Tiere nicht die notwendige Zeit, um sich mehr mit ihm zu beschäftigen. Mit Sicherheit würden ihm Hundesport, Agility oder Schnüffelspiele viel Spaß machen. Wenn er ausgelastet ist und seine Energie draußen mit Rennen oder Spielen verbraucht hat, dann ist er im Haus ruhig und schläft viel. Er ist an einer Box als sicherer Rückzugsort gewohnt und kann sich dann auch mit einem Spielzeug oder Kauknochen alleine beschäftigen. Da in seinem Haus viele andere Tiere wohnen, war er noch nie richtig alleine, aber mit diesen kann er ein paar Stunden alleine bleiben. Vor Donner und Feuerwerk hat er Angst wie viele Hunde, aber wenn er einen sicheren Ort hat im Haus, dann lässt er sich leicht beruhigen. An Autofahrten ist er nicht sehr gewohnt, da ist er am Anfang noch etwas unruhig, aber generell wird ihm nicht schlecht. Beim Tierarzt hat er sich immer vorbildlich verhalten. Wenn man seinem natürlichen Bewegungsdrang nachgeht, ist Stitch leicht zu handhaben, lernt schnell und ist sehr anhänglich und verschmust. Stitch sucht nun seine eigene Familie, die gerne viel Zeit in der Natur verbringt und wo Stitch gerne dabei sein kann. Er hofft vieles Neues und Interessantes zu entdecken und verspricht alles zu lernen, was ein richtiges Familienmitglied wissen muss und außerdem bringt er viel Liebe und Freude mit. Ein paar Videos mit ihm Alle unsere Hunde sind natürlich geimpft, entwurmt und gechippt mit EU-Pass! Bitte haben Sie Verständnis, dass wir nur ernstgemeinte Anfragen mit Namen, Anschrift, Emailadresse und Telefonnummer beantworten können. Ihre Angaben werden selbstverständlich vertraulich behandelt und ausschließlich im Sinne Ihrer Anfrage genutzt.

Kassel, Hessen

Anzeigen
Grizzly, hübscher großer Bub sucht eine Familie zum kuscheln
20

Grizzly, hübscher großer Bub sucht eine Familie zum kuscheln

Rasse: Mischling Geschlecht: männlich Alter: ca. 3 Jahre alt (geboren Herbst 2020) Schulterhöhe: 36 cm, 12 kg Kastriert: ja Katzenverträglich: ja Aufenthaltsort: Rumänien Bitte beachten sie, dass Tierschutzhunde evtl. schlechte Erfahrungen gemacht haben. Für zusätzliche Sicherheit vermitteln wir deshalb die Hunde nur mit Sicherheitsgeschirr! Alle unsere Hunde sind natürlich geimpft, entwurmt und gechippt mit EU-Pass! Zu Menschen, die er kennt, hat er eine offene Haltung, er ist freundlich, sucht ihre Nähe, Streicheleinheiten und Aufmerksamkeit und bietet ihnen ständig Küsschen an. Beim Kennenlernen neuer Personen zeigt er sich jedoch eher schüchtern. Man kann ihn zwar streicheln, aber man sieht es, dass eretwas besorgt ist und dass er die Streicheleinheiten nicht unbedingt genießt. Wenn man direkt auf ihn zugeht, kann das etwas überwältigend auf ihn einwirken, daher sollte man ihm die Gelegenheit bieten, Mut zu tanken und mit Neugierde selbst auf dieneue Person zuzugehen. Ihn mit Streicheleinheiten überraschen oder ihn direkt aufheben, kann unangenehm für ihn sein, deswegen sollte man immer darauf achten, dass man ihn zum Streicheln einlädt und ihn ermutigt sich selbst zu nähern. Wenn er etwas unangenehm findet, erstarrt er meistens oder versucht sich zurückzuziehen, aber sobald er feststellt, dass er von Freunden umgeben ist, lockert er sich auf und zeigt sich von seiner besten Seite. Zu anderen Fellnasen ist er freundlich und offen. Er hat eine sehr gute Beziehung zu allen Hunden, mit denen er das Haus bei seiner Pflegestelle wohnt. Sie essen, spielen und schlafen gemeinsam. Er hat kein Problem alles zu teilen und genießt die Nähe anderer Hunde sehr. Die Katze seiner Pflegefamilie scheint ihn akzeptiert zu haben, besonders weil Baloo eine sehr neutrale Haltung ihr gegenüber hat; entweder ignoriert er sie oder ist manchmal ein wenig besorgt, wenn sie sich ihm zu sehr nähert. Balloo ist ein energischer, kleiner Kerl und mag tägliche Spaziergänge in der Nachbarschaft und in der Stadt, auch wenn die lauten Stadtgeräusche ihn manchmal ein wenig beunruhigen. Sehr laute Autos oder LKWs sind nicht unbedingt sein Ding, was sich durch Aufschrecken und kurz an der Leine ziehen äußert. Anfangs war er zurückhaltend gegenüber Passanten und lief diesen aus dem Weg; heute ignoriert er sie und geht locker an ihnen vorbei. Wenn jemand jedoch ihn direkt streicheln möchte, ist er überwältigt, daher sollte man immer andere bitten, ihm vorerst Raum zu geben, damit er weiterhin Selbstvertrauen gewinnt. Leine und Hundegeschirr sind ihm vertraut und er akzeptiert sie problemlos. Tägliches Gassigehen ist eine Freude, auch wenn manchmal (wie bereits erwähnt) sehr belebte Straßen leicht überwältigend wirken können. Wanderungen oder Spaziergänge in der Natur und in ruhigeren Orten genießt er sehr. Im Haus fühlt sich Baloo gelassen, ist ruhig und 100% stubenrein. Er liebt Nickerchen und gemütliche Ecken. Er kann nicht für lange Zeit allein gelassen werden, denn er hat Trennungsangst, die sich äußert, indem er seine Decke oder andere Gegenstände, die sich in seiner Reichweite befinden, ankaut. Es wird fleißig geübt und schrittweise die Dauer der Abwesenheit verlängert, damit er versteht, dass das kein Grund zur Sorge ist. Die Pflegestelle arbeitet von zu Hause, darum ist er auch nicht sehr oft alleine. Futter hat er selbstverständlich gern! Er kann gut mit Leckerlis motiviert werden. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir nurernstgemeinte Anfragen mit Namen, Anschrift, Emailadresse und Telefonnummer beantworten können. Ihre Angaben werden selbstverständlich vertraulich behandelt und ausschließlich im Sinne Ihrer Anfrage genutzt. Wir werden Ihre Anfrage schnellstmöglichbearbeiten. Für weitere Informationen und Bildern zu dem Tier und zu dem eingetragenen Tierschutzverein Grenzenlose-Notfelle e.V. besuchen Sie uns bitte auf unsere Homepage . Weitere Angaben: Rüde, Farbe: braun, EU-Heimtierausweis, aus Tierheim, entwurmt, gechipt, geimpft, kastriert, nur für Hundeerfahrene, verträglich mit Katzen, Familienhund, für Senioren geeignet, kinderfreundlich.

Wiesbaden, Hessen

Maxim ist ein junger, charmanter, intelligenter und verspielter Rüde such sein eigenes Zuhause
15

Maxim ist ein junger, charmanter, intelligenter und verspielter Rüde such sein eigenes Zuhause

Rasse: Mischling Geschlecht: männlich Alter: ca. 1,5 Jahre (vermutlich Juni 2022 geboren) Schulterhöhe: 53 cm Stand März 2023 kastriert: noch nicht Katzenverträglich: kann bei Bedarf eingehend getestet werden Aufenthaltsort: Rumänien Bitte beachten sie, dass Tierschutzhunde evtl. schlechte Erfahrungen gemacht haben. Für zusätzliche Sicherheit vermitteln wir deshalb die Hunde nur mit Sicherheitsgeschirr! Maxim und seine Geschwister wurden in den Garten einer älteren Dame, die sich um mehrere Senioren Hunde kümmert, geschmissen. Sie waren in einem Sack und konnten kaum atmen, als die Dame sie am frühen Morgen entdeckte. Zu ihrer Erschütterung waren die Kleinen schrecklich von Parasiten befallen und zwei unterihnen leider schon leblos. Sie nahm sie auf und bat um Hilfe hinsichtlich ihrer Versorgung und Vermittlung. Da sie sich um mehrere Hunde sorgt, was sie bereits sehr beansprucht, schätzt sie die Unterstützung sehr und wünscht sich eine sorgenfreie und glückliche Zukunft für die überlebenden Welpen. Maxim und seine Geschwister befinden sich weiterhin bei der Dame, wo sie den Hof mit anderen Hunden teilen. Obwohl Maxim bei seiner Pflegestelle Kraft und Mut gewonnen hat, verdient er sein eigenes Zuhause und seine eigene liebevolle Familie, die ihm all die Aufmerksamkeit und Fürsorge, die er braucht, täglich anbieten kann. Maxim hat einen mittleren Energieniveau und ist der kräftigste unter seinen Geschwistern. Zu Menschen ist er generell offen und freundlich. Es spielt keine Rolle, ob es sich um bekannte oder unbekannte Personen handelt, denn Maxim liebt Aufmerksamkeit, auch wenn er zu Beginn etwas schüchtern scheint. Wenn man auf ihn mit Geduld und Einfühlsamkeit zugeht, herunterkniet und sich beschnuppern lässt, fühlt er sich sicher und zeigt einem gleich seine liebevolle und verspielte Art. Anderen Hunden gegenüber ist Maxim grundsätzlich offen. Mit seinen zwei Geschwistern spielt er jeden Tag; sie teilen Bettchen, Futter und Spielzeug. Mit den anderen Hunden bei seiner Pflegestelle hatte er etwas weniger Kontakt, da sein Impfschema noch nicht komplett war und da er noch gegen Parasiten behandelt werden musste. Kurze Schnupperrunden haben jedoch stattgefunden und er zeigtesich neugierig und locker gegenüber den anderen Hunden. Zu Katzen hatte er noch keinen Kontakt, aber bei Bedarf kann seine Katzenverträglichkeit getestet werden. Ein Zuhause, wo andere ausgewogene Hunde wohnen, die Maxim als Vorbild dienen könnten,kann für diese hübsche Fell Nase passend sein, vorausgesetzt seine zukünftige Familie hat Erfahrung im Umgang mit Hunden und steuert geduldig die Anpassungsphase. Maxim hat keine spezifischen Ängste, zeigt sich aber etwas schüchtern und leicht zurückhaltend, wenn er neue Orte besucht, besonders sehr stark befahrene Straßen oder sehr laute Orte. Da er bisher nicht wirklich die Welt erkunden konnte wegen seiner Behandlung, lernt er noch fleißig, dass neue Orte kein Grund zur Sorge sind, sondern eine gute Gelegenheit die Welt zur erforschen, was einem viel Spaß machen kann. Zu seinen Vorlieben gehören Futter (er ist ein kleiner Staubsauger), Spielen, Grashalme anknabbern. Er würde sich total freuen, wenn seine zukünftige Familie ihm aufregende und interessante Sachen beibringen, sowie mit ihm Tricks und Befehle üben könnte. Er ist ein neugieriger, lernfähiger Knirps und würde wahrscheinlich auch an Hundepuzzles Spaß haben. Leine und Hundegeschirr sind ihm vertraut; etwas Übung brauchter noch, da er noch relativ jung ist und erst vor kurzem überhaupt angefangen hat die Welt zu erkunden. Alle unsere Hunde sind natürlich geimpft, entwurmt und gechippt mit EU-Pass! Wir werden Ihre Anfrage schnellstmöglich bearbeiten. Für weitere Informationen und Bildern zu dem Tier und zu dem eingetragenen Tierschutzverein Grenzenlose-Notfelle e.V. besuchen Sie uns bitte auf unsere Homepage . Weitere Angaben: Rüde, Farbe: schwarz, EU-Heimtierausweis, ausTierheim, entwurmt, gechipt, geimpft, nur für Hundeerfahrene, Familienhund, für Senioren geeignet, kinderfreundlich.

Bretten, Baden-Württemberg

Stattlicher Pablo wünscht sich sein eigenes Körbchen
10

Stattlicher Pablo wünscht sich sein eigenes Körbchen

Rasse: Mischling Geschlecht: männlich Alter: 1 Jahr (geboren Februar 2023) Schulterhöhe: 59 cm, 29 kg Kastriert: Ja Katzenverträglich: kann getestet werden Aufenthaltsort: Rumänien Bitte beachten sie, dass Tierschutzhunde evtl. schlechte Erfahrungen gemacht haben. Für zusätzliche Sicherheit vermitteln wir deshalb die Hunde nur mit Sicherheitsgeschirr! Pablo wurde im Sommer 2023 von einem Mann adoptiert, der ihn nach Hause brachte. Doch sein Glück dauerte nicht lange, denn nach ein paar Tagen setzte er ihn einfach vor der Tür. Lange blieb Pablo da, in der Hoffnung, dass er wieder zurück in seinem einzigen zuhause darf, aber die Tür öffnete sich nur um ihn zu verjagen. Nachbaren fütterten ihn und so wanderte er zum nächsten Wohnblock, wo er Zuflucht fand. Hier bekam er eine Hundehütte und regelmäßig Futter, und obwohl ihn fast alle mochten, gab es auch manche Nachbaren die ihn nicht mit guten Augen sahen. Auch gewöhnte er sich an seine neuen Freunde zur Arbeit oder Schule zu begleiten, kehrte danach zurück, aber er war täglich den Gefahren ausgesetzt, wie er immer auf den Straßen alleine herumirrte. Eine Frau, die da wohnte, nahm in ihn Pflege und so wurden wir gebeten für ihn ein eigenes Zuhause zu finden. Da die Pflegestelle sehr oft verreist ist, darf Pablo in dieser Zeit auch bei Familie nebenan wohnen. Die Pflegestellen beschreiben Pablo als einen folgsamen, netten und relativ pflegeleichten Hund. Er hat sich ganz natürlich an den Zeitplan, die Routine und die Gewohnheiten jeder Pflegemutter gewöhnt, er respektiert die Regeln jedes Hauses, sodass er sich leicht an verschiedene Menschen und verschiedene Häuser anpassen kann. Drinnen schläft er tendenziell mehr, und wenn er aufwacht, wird er aktiv und wartet auf Spaziergänge. Wenn keine Zeit für einen Spaziergang bleibt, sitzt er gerne im Garten, am liebsten bleibt er sogar tagsüber draußen in der Sonne. Er mag seine Menschen begrüßen, wenn sie nach Hause kommen, und freut sich immer sehr. Auch kann er gerne mit zum Büro oder auf der Arbeit mitkommen. Er ist stubenrein, schläft die ganze Nacht durch und kann auch alleine bleiben, ohne zu bellen oder zerstören. Gegenüber vertrauten Menschen ist er verschmust aber nicht aufdringlich, sehr fügsam, liebevoll und höflich. Bei unbekannten ist er eher gleichgültig, ignoriert diese, es sei denn sie fordern ihn aktiv an. Dann ist er neugierig, ein wenig zurückgezogen am Anfang, befreundet sich aber schnell mit neuen Menschen an. Kinder kennt er vom Wohnblock und mag diese sehr, er mag gerne deren Gesellschaft und mit ihnen spielen. Wenn er müde wird, dann zieht er sich zurück und sucht sich ein ruhiges Plätzchen, um zu schlafen. Seine Pflegefamilie sorgt auch für seine Erziehung und er geht jede Woche in der Hundeschule. Er ist sehr klug, sein Trainer war überrascht, wie aufgeschlossen er für das Training ist, und so beförderte er ihn nach dem ersten Treffen zum Gruppentraining. Es ist ein sensibles Wesen und braucht Lob und positive Ermutigung. Er kennt schon die Grundbefehle (auf Rumänisch und Deutsch) wie: Sitz, Warte, hier, Komm, Nein und ist immer sehr folgsam. In den Pflegefamilien leben mehrere kleine und mittelgroße Hunde, und er ist freundlich zu ihnen und respektiert ihr Territorium. Sie essen zusammen, schlafen und spielen zusammen. Auch hat er sich mit allen Hunden am Wohnblock befreundet. Bei neuen Bekanntschaften ist er neugierig, auch wenn etwas misstrauisch am Anfang, aber wenn man die Zusammenführung korrekt macht, befreundet er sich schnell mit anderen Hunden. Er spielt gerne mit anderen Hunden und hat viele Freunde auf der Hundewiese, von verschiedener Größe und Alter. Mit größeren Hunden läuft er gerne um die Wette, bei kleineren Hunden setzt er sich nieder und spielt sehr sanft mit ihnen, er lässt diese sogar an ihm herumkauen . Auch Spielzeug mag er sehr, besonders solche aus Seil und er kann kleine Bälle apportieren. Er liebt es mit den Menschen zu spielen, aber wenn dieser keine Lust hat, kann er sich auch selber beschäftigen. Spaziergänge liebt Pablo sehr. Er war es gewohnt alle seine Freunde vom Wohnblock zur Arbeit oder Schule zu begleiten, aber nun hat er sich mit der Leine angefreundet. Er ist perfekt leinen führig, zieht nicht und lässt sich in allen Situationen gut führen. Wenn er zu lange warten muss oder es ihm langweilig wird, dann nimmt er spielerisch die Leine im Mund und hält sie mit den Zähnen. Er mag auch Ausflüge und Wanderungen. An Anfang hatte er noch Angst vor ihm unbekannten Routen, aber mit dem Training und Ermutigungen wird er Zuversicht und genießt es Neues zu entdecken. Er liebt es besonders am Fluss zu spazieren, wo er den Enten und Wasservögeln zusehen kann. Im Freilauf ist er gut aufrufbar und ist immer auf seinen Menschen aufmerksam. Auch wenn er generell nicht ängstlich ist, mag er kein Feuerwerk, da sollte er lieber drinnen sein, wo er sich sicher fühlt. Besuche beim Tierarzt oder solche beim Hundefriseur u

Göttingen, Niedersachsen

Skollen wünscht sich eine aktive Familie
18

Skollen wünscht sich eine aktive Familie

Rasse: Mischling Geschlecht: männlich Alter: 1,5 Jahre (Ende Februar 2022 geboren) Schulterhöhe: 56 cm und 22 kg Kastriert: Ja Katzenverträglich: kann eingehend getestet werden bei Bedarf Aufenthaltsort: Rumänien Bitte beachten sie, dass Tierschutzhunde evtl. schlechte Erfahrungen gemacht haben. Für zusätzliche Sicherheit vermitteln wir deshalb die Hunde nur mit Sicherheitsgeschirr! Skollen wird neugierig und möchte sich der Person nähern, da er diese Zeichen als Einladung auf Kontakt sieht. Er lernt fleißig, dass er auf die Person, die ihn an der Leine führt, hören muss und nicht immer jede Einladung von Passanten anzunehmen hat. Wirkt die fremde Person etwas zu laut oder hektisch, reagiert Skollen indem er etwas skeptisch schaut. Dies ist immer ein guter Augenblick für den Hundeführer Skollens Aufmerksamkeit auf sich zu lenken und weiter Gassi zu gehen, damit er sich nicht auf Passanten fixiert. Wenn man auf ihn mit allzu viel Enthusiasmus zugeht und ihn mit süßen Worten anspricht, wird er neugierig und beginnt Aufmerksamkeit zu verlangen, indem er vor lauter Aufregung springt. Er ist sich noch nicht wirklich bewusst, dass er ein kräftiger Kerl ist und Leute Anspringen nicht angebracht ist. Daran wird ebenfalls fleißig gearbeitet und Skollen reagiert positiv, wenn man ihn korrigiert. Ideal ist es, wenn man auf ihn mit Ruhe und Gelassenheit zugeht oder ihn vorerst sogar total ignoriert. Wenn er sich beruhigt hat, kann er gestreichelt werden, sodass er versteht, dass ein ruhiges Verhalten immer Streicheleinheiten mit sich bringt, wobei Leute Anspringen ihm die gewünschte Aufmerksamkeit nicht garantiert. Skollen schlägt sich wacker durch und macht schon Fortschritte! Zu Hunden, die er kennt, ist er freundlich. Gegenüber Hunden, die ihm noch unbekannt sind, zeigt er sich eher skeptisch und braucht etwas Zeit, bis er sich auflockert und mit dieser Freundschaft schließt. Er bellt sie meistens an, besonders wenn die anderen Hunde aufgeregt wirken; er lässt sich jedoch korrigieren. Dabei dienen Leckerlis oft ganz gut als Ablenkung. Sobald er die anderen Hunde gründlich aus der Ferne beschnuppert hat, wirkt er etwas gelassener und manchmal sogar verspielt. Skollen lebte als Welpe bei einer Pflegefamilie, wo er die Wohnung mit einer Hundedame und zwei Hasen geteilt hat. Zu diesen hatte er eine gute Beziehung. Skollen ist als Alleinhund geeignet, aber ein Zuhause wo ausgewogene Fellnasen leben, die ihm als Vorbild dienen können oder mit denen er spielen kann wären für ihn besser. Im Haus zeigt er sich meistens verspielt, aber manchmal auch faul besonders nach einer langen Gassirunde. Ab und zu, wenn es ihm langweilig wird, kann es vorkommen, dass er Gegenstände, die für ihn interessant wirken, anknabbert, aber das geschieht nie wenn man ihm Alternativen anbietet (Kauknochen). Er kann für kurze Zeit auch allein gelassen werden. Skollen hat einen mittleren bis hohen Energieniveau und braucht dementsprechend täglich viel Bewegung! Er liebt seine Spaziergänge über alles! Falls du ein Jogging Fan bist, ist Skollen wahrscheinlich der Partner für dich! Er hat sich mit der Leine und mit dem Hundegeschirr angefreundet und wird seinen Energieüberschuss durch tägliches Gassigehen und Ball Spielen los und durch Aktivitäten, die ihn mental stimulieren, z.B. an Kauknochen oder Hundespielzeug Knabbern! Hundepuzzles wären höchstwahrscheinlich auch etwas für ihn! Alle unsere Hunde sind natürlich geimpft, entwurmt und gechippt mit EU-Pass! Bitte haben Sie Verständnis, dass wir nur ernstgemeinte Anfragen mit Namen, Anschrift, Emailadresse und Telefonnummer beantworten können. Ihre Angaben werden selbstverständlich vertraulich behandelt und ausschließlich im Sinne Ihrer Anfrage genutzt. Wir werden Ihre Anfrage schnellstmöglich bearbeiten. Für weitere Informationen und Bildern zu dem Tier und zu dem eingetragenen Tierschutzverein Grenzenlose-Notfelle e.V.besuchen Sie uns bitte auf unsere Homepage . Weitere Angaben: Rüde, Farbe: gefleckt, EU-Heimtierausweis, aus Tierheim, entwurmt, gechipt, geimpft, kastriert, nur für Hundeerfahrene, Familienhund, für Senioren geeignet, kinderfreundlich.

Siegen, Nordrhein-Westfalen

Anzeigen
Süße Lakota sucht ihre eigene Familie
10

Süße Lakota sucht ihre eigene Familie

Rasse: Mischling Geschlecht: weiblich Alter: 2 Jahre (ca. Frühjahr 2022 geboren) Schulterhöhe: 42 cm, 14 kg Kastriert: ja Katzenverträglich: kann getestet werden Aufenthaltsort: Rumänien Bitte beachten sie, dass Tierschutzhunde evtl. schlechte Erfahrungen gemacht haben. Für zusätzliche Sicherheit vermitteln wir deshalb die Hunde nur mit Sicherheitsgeschirr! Lakota wurde am Rande eines Dorfes ausgesetzt. Von Hunger getrieben versuchte sie ihr Glück bei den Häusern, wurde aber immer davongejagt. Einer Frau tat der Hund leid und gab ihr Futter, da sie sie aber nicht behalten wollte bat sie uns ein passendes Zuhause für sie zu finden. Lakota ist ein Mischling zwischen einem Clown und einem Hund, sie ist immer froh und gut gelaunt und bringt jedermann zum Lachen. Auch wenn sie nicht unbedingt eine Schönheit ist, verzaubert sie die Menschen mit ihrer netten und lustigen Art. Mit Menschen ist sie sehr freundlich und nett, liebt Streicheleinheiten und jede Form von Aufmerksamkeit. Bei Unbekannten ist sie neugierig, wartet aber brav, dass man sie nett anspricht oder zu sich ruft. Bekannten werden von ihr immer froh begrüßt und freut sich sehr diese wiederzusehen. Die beiden Nachbarskinder (9 und 12 Jahre alt) die täglich zu ihr zum Spielen kommen findet sie absolut toll und ist deren beste Freundin. Sie verteilt gerne Küsschen, kommt auf dem Schoss, kann aber manchmal aus lauter Enthusiasmus Leute noch anspringen, was man zurzeit versucht ihr abzugewöhnen. Auch mit anderen Hunden ist Lakota sehr freundlich und verspielt. Sie versteht sich auf Anhieb mit jedem Hund, Alter und Größe egal, alle Hunde lassen sich von ihrem Charme verzaubern. Sie hat einen positiven Einfluss selbst auf schüchterne Hunde deren sie durch ihre nette Art hilft die Unsicherheit zu überwinden und hat sich auch Freunde gemacht unter Hunden, die nicht sehr verträglich sind mit anderen Artgenossen. Lakota ist recht aktiv, spielt und rennt für ihr Leben gerne um die Wette mit anderen Hunden. Bei den kurzen Beinchen, die sie hat, würde man nicht meinen, dass sie so schnell sein kann. Auch hat sie das Spielzeug für sich entdeckt, liebt Bälle, Seile und Plüschtierchen, es macht aber nichts auszuteilen. Draußen mag sie Bällen hinterherlaufen, wenn man sie wirft, bringt sie aber nicht immer zurück. Sie liebt Wasser sehr und lässt sich keine Gelegenheit entgehen ein kleines Bad zu nehmen, selbst wenn es eine Pfütze ist oder sogar ein Wassernapf (das macht sie allerdings nur draußen, drinnen badet sie nicht im Napf). Die Leinenführigkeit klappt sehr gut und Lakota genießt ihre Gassi Runden. Sie ist immer auf ihren Menschen aufmerksam und lässt sich durch andere Hunde oder Autos nicht ablenken. Auch hat sie sich an den Geräuschkulissen einer Großstadt gewöhnt und der laute Verkehr macht ihr nichts aus. Wie jeder Hund liebt sie aber selbstverständlich auch ruhigere Gegenden und genießt Ausflüge im Grünen oder Wanderungen. Wenn sie ihre Energie draußen aufgebraucht hat, dann ist Lakota im Haus ruhig und gelassen. Sie hat es gelernt eine Box als sicheren Rückzugsort anzusehen und weiß auch das Komfort eines warmen Bettchens zu schätzen. Ganz alleine war sie noch nie, aber zusammen mit ihrer Hundefreundin kann sie alleine ein paar Stunden bleiben, ohne zu bellen oder zerstören. Sie kann ab und zu verschiedene Sachen als Spielzeug betrachten, versteht aber wenn man es ihr sagt, aber wenn sie genug eigenes Spielzeug oder Kauknochen hat, dann begnügt sie sich mit diesen. Obwohl sie an Autofahrten nicht sehr gewohnt ist, hat sie die paar Fahrten gut hinter sich gebracht, ohne dass ihr schlecht wurde. Lakota sucht nun ihre eigene Familie wo sie als vollständiges Familienmitglied alles lernt, was sie wissen muss. Über einen verspielten Kameraden würde sie sich sehr freuen. Wir sind uns sicher, dass sie viel Freude und gute Laune in ihrer Familie bringen wird. Ein paar Videos mit ihr: Alle unsere Hunde sind natürlich geimpft, entwurmt und gechippt mit EU-Pass! Bitte haben Sie Verständnis, dass wir nur ernstgemeinte Anfragen mit Namen, Anschrift, Emailadresse und Telefonnummer beantworten können. Ihre Angaben werden selbstverständlich vertraulich behandelt und ausschließlich im Sinne Ihrer Anfrage genutzt. Wir werden Ihre Anfrage schnellstmöglich bearbeiten. Für weitere Informationen und Bildern zu dem Tier und zu dem eingetragenen Tierschutzverein Grenzenlose-Notfelle e.V. (Sitz bei Schweinfurt Dittelbrunn) besuchen Sie uns bitte auf unsere Homepage

Darmstadt, Hessen

Liebevolle Illy sucht ihr eigenes Zuhause
19

Liebevolle Illy sucht ihr eigenes Zuhause

Rasse: Mischling Geschlecht: weiblich Alter: 5 Jahre (geboren Mai 2019) Schulterhöhe: 40 cm, 12 kg Kastriert: ja Katzenverträglich: ja Aufenthaltsort: Rumänien Bitte beachten sie, dass Tierschutzhunde evtl. schlechte Erfahrungen gemacht haben. Für zusätzliche Sicherheit vermitteln wir deshalb die Hunde nur mit Sicherheitsgeschirr! Yara kam mit 2 Monaten an der Kette, wo sie eigentlich ihr ganzes Leben verbringen sollte. Ihr einziges Glück waren die Nachbaren, die sie manchmal zusätzlich fütterten, sie zum Tierarzt brachten und auch oft mit ihr spazieren gingen. Als sie von einem größeren Hund gebissen wurde, wollte der Vorbesitzer sie abgeben und so kam sie zu den Nachbaren in Pflege. Von dem Vorfall ist sie nur mit ein paar oberflächlichen Wunden, die genäht werden mussten und einem Schreck davongekommen. In der neuen Umgebung hat sie sich prima angepasst und versucht nun die Jahre, wo sie keine ausreichende Spielgelegenheiten hatte, nachzuholen. Die Hausregeln hat sie sehr schnell gelernt und weiß, was sie darf und was nicht. Sie ist freundlich mit jedermann und mag jede Form von Aufmerksamkeit. Sie liebt Streicheleinheiten und genießt es von jedem gestreichelt und gekrault zu werden, egal ob sie den Menschen kennt oder nicht. Sie interagiert positiv mit Männern und Frauen gleichermaßen und liebt Kinder sehr. Sie weiß, dass diese passenden Spielpartner für sie sein könnten, denn sie ist auch sehr verspielt. Bei bekannten Menschen oder solche die sie sehr mag, kann sie ab und zu aufdringlich sein, wenn es um Aufmerksamkeit oder Spielen geht, und sie kann an der Kleidung ziehen, aber sie hat es inzwischen auch gelernt, was ein klares Nein heißt und lässt sich gut korrigieren. Auf jeden Fall hat sie das Schmusen auch sehr gerne. Yara zeigt ein starkes Interesse an anderen Hunden. Sie spielt gerne mit ihnen, besonders mit Hunden kleinerer Größe. Bei größeren Hunden zeigt sie manchmal eine gewisse Zurückhaltung, abhängig von deren Verhalten, wenn die Hunde nicht nett sind, dann zieht sie sich zurück und startet keine Spielversuche. Derzeit lebt sie mit zwei weiteren Hunden zusammen, von denen sie jedoch nicht viel Aufmerksamkeit erhält, was sie manchmal frustriert, denn sie mag gerne spielen. Sie sucht aber auch bei den anderen Nachbarshunden Gelegenheiten zu spielen und spielt gerne in deren Garten oder entlang des Zaunes. Auf Grund der längeren Perioden, wo sie Hunger gelitten hat, hat sie am Anfang ihr Futter sehr schnell gefressen und dann versucht das Futter der anderen zu klauen. Inzwischen hat sie es gelernt, dass sie nicht mehr hungern muss und respektiert das Futter der anderen Hunde und Katzen, aber in einem Mehrtierhaushalt sollte sie am Anfang lieber separat gefüttert werden. Yara lebt mit fünf Katzen zusammen und hat eine gute Beziehung zu ihnen. Sie fordert die Katzen oft zum Spielen auf und kann manchmal sehr gesprächig sein. Auch wenn ihr Spielverhalten nicht immer fein ist, machen vier der Katzen mit und spielen gerne mit ihr. Sie könnte sich auch eine verspielte, nette und an Hunden gewöhnte Katze in ihrem neuen Zuhause vorstellen, für ältere, ruhigere oder ängstliche Katzen wäre sie wahrscheinlich zu nervig. Yara spielt gerne und hat eine Vorliebe für flauschige Spielzeuge, die sie mit ihren Zähnen ziehen und auseinandernehmen kann. Sie spielt sowohl mit Katzen als auch mit anderen Hunden, wenn sie in der Stimmung dazu sind. Sie spielt auch alleine mit ihren Spielzeugen, wenn niemand ihr Aufmerksamkeit schenkt. Sie liebt es zu rennen und tut dies manchmal alleine im Hof, wenn die anderen Hunde keine Lust dazu haben. Ihre Energie verbraucht sie draußen im Garten, in der Wohnung verhält sie sich ruhig und zeigt keine zerstörerischen Neigungen. Sie schläft viel, spielt mit ihrem Spielzeug und hat sich daran gewöhnt einige Stunden am Tag alleine zu bleiben, (zusammen mit den anderen Tieren.) Yara kennt einige Grundkommandos wie "Nein", "Sitz", "Hoch" und "Komm her". Sie ist klug und lernwillig und mit Leckerlies gut zu motivieren. Auch wenn sie generell nicht ängstlich ist, mag sie keine lauten Geräusche. Bei Gewitter sucht sie gerne Schutz im Haus und mit dem Staubsauger hat sie sich noch nicht befreunden können, dann flieht sie nach draußen. Besen oder Stöcke machen ihr auch Angst, weil sie damit verjagt oder geschlagen wurde, dann macht sie lieber einen großen Bogen um diese Person. Yara liebt Spaziergänge und genießt Ausflüge oder neue Umgebungen zu erkunden. Sie geht gut an der Leine, auch wenn sie manchmal am Anfang vor lauter Enthusiasmus und Neugierde noch ziehen kann, man kann sie aber gut korrigieren. Autofahrten mag sie und sie steigt selber auf der Rücksitzbank, weil sie es schon weiß, dass das ein Abenteuer bedeutet. Am Anfang kann sie noch ein wenig unruhig wirken, beruhigt sich aber schnell nach einigen Minuten. Auch beim Tierarzt hat sie sich immer vorbildlich benommen und das Duschen Waschen lässt sie auch über sich ergehen.

Fulda, Hessen

Huskymix Maya sucht aktive Familie
10

Huskymix Maya sucht aktive Familie

Rasse: Mischling Geschlecht: weiblich Alter: 2,5 Jahre (ca. Oktober 2021 geboren) Schulterhöhe: 58 cm, 21 kg Kastriert: ja Katzenverträglich: bedingt Aufenthaltsort: Rumänien Bitte beachten sie, dass Tierschutzhunde evtl. schlechte Erfahrungen gemacht haben. Für zusätzliche Sicherheit vermitteln wir deshalb die Hunde nur mit Sicherheitsgeschirr! Maya wurde am Rande eines Dorfes ausgesetzt. Sie war sehr mager und voller Parasiten. Von Hunger getrieben jagte sie ein paar Hühner, was die Einwohner nicht mit gutem Auge sahen. Zum Glück wohnte da eine Volontärin, die sie aufnahm und aufpäppelte und nun sucht Maya ihr eigenes Zuhause. Maya ist eine sehr freundliche, aktive und verschmuste Hündin, die stets die Nähre ihres Manschens sucht. Sie liebt jedermann, egal ob sie den Menschen kennt oder nicht und mag Streicheleinheiten über alles, begrüßt jeden Besuch als erste und mag es sehr zu schmusen. Obwohl sie keinen Unterschied zwischen Männer und Frauen macht, sie liebt jeden, kann man sagen, dass sie beim Spielen die Männer leicht bevorzugt. Mit Kindern hatte sie generell nicht viel Kontakt, spielt aber viel mit dem 12-jährigen Mädchen des Nachbaren die oft zu Besuch kommt. Sie ist gleichermaßen ein Mama- und Papa Hund Im Moment wohnt sie in einer Hundegruppe mit 8 Hunden verschiedener Größe und Alters und hat sich damit gut arrangiert, jedoch fehlt ihr die notwendige Aufmerksamkeit, die sie mehr für sich haben möchte. Maya liebt es mit ihren Menschen zu spielen und zu schmusen, schläft gerne neben dem Bett (im Bett ist es ihr generell zu warm) und drängelt immer vor, wenn es um Streicheleinheiten geht. Manchmal kann sie auch aktiv Streicheleinheiten fordern und mag es auch umarmt zu werden, was bei Hunden eher selten ist. Sie möchte die beste Freundin ihres Menschen sein und es diesem immer Recht machen. Mit den anderen Hunden der Pflegestelle versteht sie sich gut, es ist ein harmonisches Zusammenleben. Sie spielt gerne mit denen die es zulassen und hat in einem deutschen Bracke-mix ihren besten Freund gefunden. Ihre Spielweise ist eher ruppig und etwas wild, was kleinere Hunde nicht so gut finden, darum sollten ihre Spielkameraden grösser und standfester sein und mithalten können. Auch bei fremden Hunden ist sie sehr freundlich, immer neugierig und nett, möchte gerne jeden kennenlernen und spielen. Generell meidet sie Konflikte, lässt sich aber auch nicht unterbuttern. Genauso wie bei den Menschen bevorzugt sie eher Rüden, wenn es ums Spielen geht, aber eigentlich ist das Gender egal, Hauptsache der andere Hund ist nett und verspielt. Im selben Haus leben auch 3 Katzen und Maya hat es inzwischen gelernt, dass diese akzeptiert werden müssen, also werden diese ignoriert und sowohl drinnen als auch draußen in Ruhe gelassen. Den Nachbarskatzen oder anderen freilaufenden Katzen auf dem Grundstück läuft sie hinterher. Maya ist klug und sehr rezeptiv für Training und liebt es, wenn sich der Mensch mit ihr beschäftigt. Sie kennt schon Sitz, Platz, Komm, Warte und weiß, was ein klares Nein bedeutet! Mit Sicherheit würde es ihr Spaß machen Neues zu lernen. Maya hält sich sehr gerne draußen auf und sucht sich oft ein Platz im Schatten, wo sie sich hinlegen kann. Die Kälte macht ihr nichts aus, selbst im Winter mag sie draußen im Schnee liegen. Im Haus kommt sie zum Schlafen, wenn es draußen stark regnet (ein Fan von Regen ist sie nicht unbedingt) oder wenn es sehr heiß ist und im Haus kühler. Maya wohnt in einem Haus mit einem großen Garten am Ende des Dorfes, umgeben von Wiesen und Wälder. Sie macht täglich lange Spaziergänge, die sie sehr genießt. An der Leine geht sie sehr gut und gehorcht, lässt sich auch gut korrigieren, wenn sie mal zieht. Auch ist sie gewohnt an der Schleppleine zu laufen, damit sie ausgiebig erkunden und herumrennen kann, was sie mag. Neulich wird sie von der Pflegestelle freigelassen, sie kommt auf Rückruf, aber man muss aufpassen da sie die Tendenz hat Vögel oder Rehen nachzulaufen. Um es ihr abzugewöhnen hat ihr die Pflegestelle ein Halsband mit Ultraschall gekauft das aber in letzter Zeit fast nie benutzt wird, weil sie sehr wohl weiß, was von ihr erwartet wird. Auch während der Spaziergänge mag Maya gerne mit den anderen Hunden spielen oder herumlaufen oder sogar mit ihren Menschen, denn sie ist sehr sportlich. An Autofahrten ist sie gewohnt, obwohl sie nicht unbedingt ein Fan von diesen ist, verhält sie sich ruhig und es wird ihr nicht schlecht. Maya sucht nun ihren Menschen, mit dem sie viel unternimmt und mit dem sie vieles Interessantes erleben kann. Sie hätte nichts dagegen Einzelhund zu sein, um die ganze Aufmerksamkeit des Menschen für sich zu haben, aber auch gegen einen verspielten Rüden hätte sie nichts einzuwenden. Da sie sich auch gerne draußen aufhält wäre ein Garten von Vorteil.

Würzburg, Bayern

Süßer Clover will ein eigenes Zuhause
10

Süßer Clover will ein eigenes Zuhause

Rasse: Mischling Geschlecht: männlich Alter: 7 Monate (Oktober 2023 geboren) Schulterhöhe: 45 cm und 11 kg Kastriert: noch nicht Katzenverträglich: ja Aufenthaltsort: Rumänien Bitte beachten sie, dass Tierschutzhunde evtl. schlechte Erfahrungen gemacht haben. Für zusätzliche Sicherheit vermitteln wir deshalb die Hunde nur mit Sicherheitsgeschirr! Clover's Mutter wurde in einem Skigebiet neben Cluj entdeckt, als sie unter einer Hütte ihre Welpen zur Welt brachte. Im Dorf war es bekannt, dass diese vor einiger Zeit ausgesetzt worden war und wer weiß wie viele Welpen sie noch zur Welt gebracht hatte, die wahrscheinlich gestorben sind. Der Frau tat die kleine Familie leid und wollte ihnen helfen, also nahm sie alle in Pflege, obwohl sie schon mehrere Hunde und Katzen hatte. Clover ist freundlich, fröhlich, verspielt und sehr verschmust. Zuhause begrüßt er freundlich jeden, liebt es, wenn ihm sowohl bekannte als auch unbekannte Menschen Aufmerksamkeit schenken, und freut sich über jeden Besuch. In neuen Umgebungen kann er anfangs ein wenig zurückhaltend wirken, lockert sich aber schnell auf, wenn man ihn nett anspricht. Die 10jährige Nichte der Pflegestelle kommt regelmäßig zu Besuch und das mag er sehr, denn er liebt Kinder und mit diesen zu spielen. Er liebt es auch neben seinem Menschen auf der Couch zu sitzen, aber auch auf dem Schoss, wenn man es zulässt. Clover liebt andere Hunde sehr und freut sich jedes Mal, wenn es eine Spielmöglichkeit gibt. Er spielt viel mit seinem Geschwister und Mutter und mag auch gerne um die Wette rennen. Oft kann er mit seiner Schwester Pepi nicht mithalten, aber er ist klug und hat ein paar Abkürzungen gelernt. Die anderen Hunde der Pflegestelle sind schon etwas älter und haben keine Lust auf kleine Rabauken, so dass er es gelernt hat diese zu respektieren und nicht zu belästigen. Im Moment wohnt er mit mehreren Katzen zusammen. er hat es eigentlich kennengelernt, dass diese keine Lust zum Spielen haben, daher lässt er diese meistens in Ruhe. Wie jeder Welpe versucht er es mal ab und zu, die Katzen zeigen ihr, wo es langgeht, und dann ist schon alles gegessen. Clover liebt Spielzeug, Kauknochen und so ziemlich alles, was man als Spielzeug benutzen kann, auch wenn er generell nicht zerstörerisch ist. Altersgemäß sollte man aufpassen, dass keine Schuhe herumliegen, die er als Spielzeug ansehen kann, aber eigentlich ist er nicht destruktiv, sondern nur verspielt wie jeder Welpe in ihrem Alter. Wenn er durch Spiel seine Energie losgeworden ist, dann liebt er es auf der Couch zu schlafen oder sich da mit einem Spielzeug zu beschäftigen. Er hat eher mittelmäßiges Energieniveau und liebt einen ausgeglichenen Alltag wo Schlafpausen und Spiel wechseln. Für ihn ist die Couch das schönste und er mag hier neben seiner Pflegestelle auch ab und zu einen ruhigen Fernsehabend zu genießen. Auch wenn er nicht an regelmäßiges Gassigehen gewohnt ist, hat er doch ein paar Spaziergänge hinter sich und für einen Welpen in ihrem Alter geht er recht gut. Er zieht noch, wenn er neugierig ist oder etwas Interessantes entdeckt, aber lässt sich auch gut korrigieren. Da er am Rande der Stadt in einer ruhigeren Gegend wohnt, hat er noch Angst bei lautem Verkehr, aber er ist aufmerksam auf ihren Menschen und lässt sich beruhigen. Stubenreinheit ist im Training, aber bei regelmäßigem Auslauf passieren nur sehr selten Unfälle. Die Pflegestelle arbeitet von zuhause, darum ist er nicht so oft alleine, aber zusammen mit den Katzen und Hunden ist er schon über ein paar Stunden alleine geblieben. Zwar kennt Clover noch nicht viele Kommandos, aber er ist klug und lernt schnell und wird in der passenden Familie mit Sicherheit viel Spaß am Training haben. Clover ist hübsch, verspielt und immer gut gelaunt. Er sucht nun seine eigene Familie, wo er alles lernen kann, was ein richtiger Familienhund wissen muss und die mit ihm sehr viel Spaß haben wird. https: watch?v=ARfPZG4x2g8 https: shorts kG6lmo_2Kng https: shorts Nk2FgmyItKg Alle unsere Hunde sind natürlich geimpft, entwurmt und gechippt mit EU-Pass! Bitte haben Sie Verständnis, dass wir nur ernstgemeinte Anfragen mit Namen, Anschrift, Emailadresse und Telefonnummer beantworten können. Ihre Angaben werden selbstverständlich vertraulich behandelt und ausschließlich im Sinne Ihrer Anfrage genutzt. Wir werden Ihre Anfrage schnellstmöglich bearbeiten. Für weitere Informationen und Bildern zu dem Tier und zu dem eingetragenen Tierschutzverein Grenzenlose-Notfelle e.V. (Sitz bei Schweinfurt Dittelbrunn) besuchen Sie uns bitte auf unsere Homepage

Regensburg, Bayern

0